Startseite | Maßanfertigung & Restauration | Verwittertes Holz aufarbeiten

Verwittertes Holz aufarbeiten

« So gelingt die Restauration »

Manchmal ist es Liebe auf den ersten Blick – und dann muss man feststellen, dass das Holzmöbel, für das man sich gerade begeistert hat, morsche Stellen hat. Vielleicht hat es draußen gestanden und ist verwittert, vielleicht haben einfach der Zahn der Zeit und Holzwürmer an dem guten Stück genagt. Das ist aber noch lange kein Grund, sich das Möbel aus dem Kopf zu schlagen, denn verwittertes Holz kann man aufarbeiten und auch sehr alte Möbel restaurieren. Gewusst wie!

Verwittertes Holz aufarbeiten – auch wenn es aussichtslos scheint!

Der Gründerzeit Tisch vom Dachboden bei Oma, die kleine Kommode vom Flohmarkt, der Spiegel mit dem hübschen Holzrahmen – so mancher Fund entpuppt sich bei näherem Hinsehen als Enttäuschung, denn das Holz ist morsch und brüchig. Das kann natürlich auch mit Möbeln passieren, die schon im eigenen Besitz sind – etwa der Holzbank, die während eines harten Winters im Freien stand und die man nicht ausreichend gepflegt hat.

gruenderzeit-tisch-massivholz-antik-braun-shabby-chic

Wer sich noch nie mit dem Thema der Holzrestauration beschäftigt hat, ist dann schnell geneigt, das Möbelstück „aufzugeben“, doch verwittertes Holz lässt sich aufarbeiten, und das gelingt mit den richtigen Hilfsmitteln deutlich einfacher, als man glauben mag.

kommode-teak-shabby-chic

Doch zunächst muss man den Zustand des Holzes genau prüfen und sich für eine der drei Varianten entscheiden, die dann zur Verfügung stehen: Wegwerfen, restaurieren oder als Shabby Chic Möbel behalten.

Wann ist eine Restauration unmöglich?

Es gibt einen Zustand, in dem sich verwittertes Holz nicht mehr restaurieren lässt, und diesen kann man am besten erfühlen. Wenn man mit dem Daumen über das Holz streicht und es sich weich und nachgiebig anfühlt, unter dem prüfenden Griff gleich in seine Bestandteile zerfällt und das nicht nur die oberste Schicht betrifft, dann ist das Restaurieren unmöglich. Man braucht nämlich eine gewisse Substanz, um die erforderliche Festigkeit wieder herstellen zu können. Und das Holzmöbel darf nicht von Feuchtigkeit durchzogen sein, dann hat man ebenfalls keine Chance.

Natürlich muss in einem solchen Fall nicht das ganze Möbelstück weggeworfen werden, es genügt, die besonders angegriffenen Teile zu entfernen – soweit das möglich ist.

Verwittertes Holz restaurieren oder das Möbel im Shabby Chic aufarbeiten?

Die zweite Möglichkeit ist eine „sanfte Restauration“, die lediglich die Funktionsfähigkeit wieder herstellt, die Optik des Möbels jedoch weitgehend „schäbig“ belässt. Dieser angesagte Wohnstil heißt Shabby Chic und hat sich in den letzten Jahrzehnten einen Weg in zahlreiche Häuser und Herzen gebahnt. Man kann direkt froh sein, wenn man authentische alte Holzmöbel zu greifen bekommt, denn Fans des Shabby Stils sind oft darauf angewiesen, bestimmte Teile künstlich auf alt zu trimmen. Diese können mit „echten“ geschichtsträchtigen Möbelstücken oft aber nicht mithalten!

teakholz-kommode-shabby-chic

Shabby Chic Möbel haben einen ganz eigenen Charme, der auf eine Optik setzt, die sonst in Wohnräumen nicht gerne gesehen ist: Sie sehen alt, gebraucht und durchaus auch verwittert aus. Der Shabby Look ist eine perfekte Ergänzung zum Landhausstil und wird oft mit diesem in einem Atemzug genannt.

Upcycling von Möbeln

Restaurierte Hölzer mit Geschichte kommen für ein Upcycling in Frage! Dies muss nicht nur in der Natur gefundenes Holz betreffen, wie unsere Treibholztische beweisen.

treibholztisch-couch-teak-muenchen

Langlebiges und wetterunempfindliches Teak eignet sich zum Recycling oder Upcycling ebenso wunderbar:

vintage-teak-tisch-andy-teakholz-recycelt

Möbelstücke aus Teak sind ohnehin zeitlos – durch das Upcycling erwacht das Holz zu neuem Leben! Seine lebendige Struktur kommt im Kontrast tu glatten Materialien wie Glas besonders gut zur Geltung:

vitrinenschrank-recyceltes-teakholz

Das sind Möbelstücke mit Charakter, nicht von der Stange! Sie werden schnell zum Eyecatcher in einem liebevoll gestalteten Wohnraum und unterstreichen die Individualität ihrer Besitzer.

original-recyceltes-fischerboot-aus-bali-rot-weinregal

Manchmal jedoch ist ein Holzmöbel in einem Zustand zwischen „gut und böse“, also so angegriffen, dass es nicht als Shabby Chic verwendet werden kann, aber noch nicht so kaputt, dass es auf den Müll gehört. Dann stellt sich die Frage, wie man am besten verwittertes Holz restaurieren kann! Die Antwort findet sich in einem speziellen „Zaubermittel“, das scheinbar Unglaubliches schaffen kann.

Verwittertes Holz mit Epoxidharz reparieren

Manchmal genügt beim Möbel restaurieren bereits das gründliche Abschleifen und anschließende Ölen bzw. Streichen. Wenn das Material jedoch schon recht morsch ist, dann ist Epoxidharz das Mittel der Wahl. Dieses „Wundermittel“ wird beim Bau von Booten, Yachten oder sogar beim Bau von Windflügeln eingesetzt. Hier kommt es bei den stark beanspruchten Teilen zum Einsatz und ist damit auch für die Restauration mehr als geeignet.

teakholz-kommode-shabby-chic-stil

Das Harz wird auf das Holzmöbel aufgetragen, wenn die schlimmsten losen Teile schon entfernt wurden. Das Material saugt die Lösung regelrecht auf, die sich zwischen den einzelnen Fasern des Holzes verteilt und zwischen diesen wieder eine feste und strapazierfähige Verbindung schafft. Zugleich werden alle Holzwürmer getötet!

Die Oberfläche kann anschließend mit den verschiedensten Methoden bearbeitet werden, etwa mittels Säge, Raspel, Schleifmaschine oder –Papier. Auf diese Weise lässt sich verwittertes Holz restaurieren und ist hinterher „wie neu“, denn es hat seine ganze Stabilität wieder erlangt.

Sie sehen, nur weil etwas alt und „schäbig“ aussieht, muss es noch lange nicht auf den Müll verbannt werden. Verlieren Sie Ihr Herz ruhig an ein altes Möbel und bereiten Sie es ganz nach Wunsch auf.