Startseite | Epochen & Stile | Antike Flurmöbel
© Iriana Shiyan - stock.adobe.com

Antike Flurmöbel

» Den Flur stimmungsvoll einrichten »

Nicht wenige machen den Fehler, die Einrichtung in einem Flur zu vernachlässigen. Sie sehen ihn als Mittel zum Zweck. Findige Interieur-Experten wissen jedoch, dass dieser Bereich zu den wichtigsten im gesamten Wohnraum zählt. Schließlich ist es der Flur, den die Besucher zu Beginn wahrnehmen. Und wie heißt es so schön: der erste Eindruck zählt!

Typische Dielenmöbel

Erfreulicherweise gibt es eine Vielzahl von Einrichtungsgegenständen und Accessoires, die eine gute Figur machen. Besonders antike Flurmöbel werden immer beliebter. Die Bandbreite ist alles andere als klein. Angefangen von einer Kommode, einer Garderobe oder einem Hocker, auf dem man es sich gemütlich machen kann, beispielsweise um im Sitzen die Schuhe anzuziehen. Ganz gleich für welches Flurmöbel man sich entscheidet, wichtig ist die perfekte Kombination zwischen optischer Finesse und Praxis-Tauglichkeit. Schließlich soll ein Eingangsbereich zwar schön sein, jedoch auch ausreichend Platz und Stauraum bieten. Wer sich hier gleich zu Beginn für die passenden antiken Möbel entscheidet, der muss keine Nachteile in Kauf nehmen und keine unnötigen Kompromisse eingehen, die am Ende doch nicht glücklich machen!

Flur mit Kommode, Spiegel, Hocker und Garderobe
© New Africa – stock.adobe.com

Garderobe: Klamotten aufbewahren mit Stil

Eine Diele ohne die Möglichkeit, seine Jacken, Mäntel, Mützen & Co. zu lagern ist äußerst unpraktisch. Zumindest dann, wenn es sich um die Diele handelt, welche an den Eingangsbereich anschließt. Für die Mäntel bietet es sich geradezu an, eine Vorrichtung mit Haken zu installieren. Es gibt schlichtweg nichts Praktischeres. Wer sich für ein schönes Exemplar aus Holz entscheidet, der kann zudem noch für einen schönen und natürlichen Akzent sorgen. Doch wohin mit all den Accessoires, Handschuhen und derlei mehr? Bei vielen sammelt sich im Laufe der Zeit einiges an. Wer die schönen Dinge zwar nicht missen möchte, aber dennoch etwas Ordnung in den eigenen vier Wänden schätzt, der könnte diese Dinge so verstauen, dass sie auf den ersten Blick nicht sichtbar sind. Das Auge erfreut sich an der Ordnung. Hierfür bieten sich sogar unterschiedliche Holzmöbel an. Natürlich ist auch eine gewöhnliche Kommode denkbar. Wer jedoch etwas ganz Besonderes möchte, der greift zu einer höheren Kommode mit vielen Schubladen. Biedermeier Möbel oder andere Objekte im Landhausstil sind geradezu prädestiniert dafür.

Gründerzeit Kommode aus massivem Weichholz

Antike Möbel im Flur: Klasse statt Masse

Handgefertigte Möbel aus Holz sind aktueller denn je. Sie sind robust, langlebig und dabei zeitlos schön. Antike Flurmöbel zeugen zudem von einem Qualitätsbewusstsein, sind ausdrucksstark und alles andere als seelenlos. Kein Stück gleicht eins zu eins dem anderen.

Neben einer Garderobe gibt es natürlich noch andere Einrichtungsgegenstände, die in keiner Diele fehlen dürfen. Mit zu den Basics zählt ein Garderobenspiegel. Dieser sorgt dafür, dass die Diele großzügiger wirkt. Insbesondere Menschen mit einem zu klein geratenen Flur können von der Wirkung eines Spiegels enorm profitieren. Hierbei gibt es unterschiedliche Variationen, letzten Endes ist es eine Frage des persönlichen Geschmacks. Entweder wird der Spiegel solitär an der Wand befestigt – genauso gut kann man sich jedoch für eine Anrichte entscheiden, die bereits einen Spiegel-Aufsatz hat. Wichtig ist, dass man den einzelnen Objekten genügend Raum gibt, damit die Wirkung optimal zur Geltung kommt. Einzelne hochwertige Holzmöbel und antike Flurmöbel gekonnt in Szene zu setzen, ist weitaus wirkungsvoller, als eine Aneinanderreihung von minderwertigen Möbeln vorzunehmen.

Spiegel Mozaik aus massivem Teakholz            Spiegel Akar Oval aus Teakholz

Flurmöbel: vorab Gedanken machen

Wer sich für Möbel aus Holz entschieden hat, der hat schon eine erste wichtige und sinnvolle Wahl getroffen. Allerdings gibt es auch hier eine Fülle an Möglichkeiten. Es ist überaus empfehlenswert, sich zunächst damit zu beschäftigen, wofür der Flur genutzt werden soll und was absolut unverzichtbar ist. Dies hängt immer auch von der Größe der Wohnung oder des Hauses ab. Wer über sehr viel Raum verfügt, der kann beispielsweise mehr dekorative Elemente zur Geltung bringen. Andere, die den vorhandenen Platz klug nutzen müssen, sollten etwas praktischer vorgehen. Wer alltägliche Gegenstände stilvoll verstauen möchte, für den könnte ein großer Schrank aus Holz genau die richtige Wahl sein. Hier lassen sich Staubsauger, Winterkleidung und allerlei mehr perfekt unterbringen.

Schrank Lörrach aus recyceltem Teakholz 170 cm

Antike Flurmöbel: Inspirationen

Wie in der Einleitung schon genannt, ist der Hausflur in gewisser Art und Weise die Visitenkarte der eigenen vier Wände. Binnen wenigen Sekunden können sich Besucher durch den Blick auf den Flur einen Eindruck von dem Geschmack und den Vorlieben der Gastgeber machen. Zudem entscheidet sich hier bereits, ob man sich direkt willkommen und wohlfühlt, oder nicht. Ein steriler Empfangsbereich erinnert eher an eine Arztpraxis, als an ein wohnliches Domizil. Die Wahl der passenden Wohnaccessoires sollte man deswegen nicht vernachlässigen. Zudem erfreut es sich auch großer Beliebtheit, die Wände farbig zu streichen. Voll im Trend sind immer noch unterschiedliche Weiß-Nuancen sowie zarte Pastelltöne. Generell sind aber auch grellere Farben als in anderen Zimmern denkbar, da man sich immer nur für kurze Zeit am Eingang aufhält und der Farbe somit nicht schnell überdrüssig wird. In Kombination mit ausgewählten Vintage-Einrichtungsgegenständen entsteht eine ganz besondere Wirkung. Ein antikes Vertiko ist ebenfalls ein besonders stimmiges und gelungenes Flurmöbel. Dies nimmt wenig Platz in Anspruch, bietet durch die Höhe jedoch Stauraum und ist vor allen Dingen ein optisches Highlight. Der Landhaus Charme eines Vertikos trägt zu einem heimeligen und gemütlichen Ambiente bei.

Beistelltisch Sundowner aus massivem Teakholz          Industrie-Design Freischwinger Stuhl Kopenhagen cognac

Flexibel die Diele gestalten

Fest steht, dass man bei der Einrichtung eines Flurs flexibler ist und eine größere Auswahl hat, als den meisten bewusst ist. Zudem ist es so, dass Accessoires in diesem Bereich oft vernachlässigt werden. Leider! Es gibt sehr viele antike Flurmöbel, sodass für jeden Geschmack etwas dabei ist. Wer die Dielenmöbel gut kombiniert und außerdem das nötige Fingerspitzengefühl bei der Wahl der Deko-Objekte beweist, der wird mit einem Flur belohnt, der weitaus mehr ist, als nur ein Durchgangsraum.

Und weshalb sollte man auch nicht das Optimum herausholen? Schließlich ist die Wohnumgebung alles andere als unwichtig. Wer sich in seinem Zuhause vollends wohlfühlt, kann nach getaner Arbeit die Zeit viel besser genießen.