Startseite | Stilmöbel für Haus & Garten | Weinkeller selber bauen
© alexandre zveiger / Fotolia.com

Weinkeller selber bauen

« Einrichtungstipps für Ihren Hort des Genusses »

Genießer wissen, wie sie ihren Wein verköstigen. Wie schön es doch ist, den eigenen Weinkeller im Haus zu wähnen. Den richtigen Tropfen bei passenden Lagerbedingungen immer schnell zur Hand zu haben. Wenn auch Sie Ihren Weinkeller einrichten möchten, dann gibt es ein paar Dinge zu beachten. Außerdem bieten sich Ihnen wunderbare Weinregale im Landhausstil, mit denen sich die besten Flaschen stilecht lagern lassen, sowie weitere Möbel für die Einrichtung.

Wonne für jeden Genießer

Weinschrank aus Teakholz im LandhausstilDer eigene Weinkeller im Haus ist der Traum vieler Weinliebhaber. Stets einen wohltemperierten Tropfen zur Hand haben, mit Freunden eine gemütliche Verkostung veranstalten und niemals Sorge tragen, dass der Wein nicht die richtige Temperatur oder an Qualität eingebüßt hat – einfach wunderbar. Gerade für Sammler edler Tropfen, die stets bei richtigem Licht und den passenden Temperaturen aufbewahrt werden müssen, um nichts von ihren vorzüglichen Aromen verlieren, lohnt es sich, einen Weinkeller selber zu bauen.

Es ist viel einfacher als Sie denken! Mit etwas Geschick und Sinn für geschmackvolle Einrichtung entsteht Ihr ganz persönliches Paradies für anspruchsvolle Weinkenner.

Weinschrank Vintage aus Teakholz im LandhausstilWeinkeller selber bauen – erste Planungen und Überlegungen

Grundsätzlich benötigen Sie, wenn Sie einen Weinkeller bauen möchten, ausreichend Platz. Wein hasst Licht und liebt kühle und feuchte Luft. Entsprechend benötigen Sie einen Keller, der diese Bedingungen bietet. Moderne unterirdische Bauten weisen diese Konditionen jedoch eher selten auf, weshalb ein alter Gewölbekeller perfekt ist. Wenn solcher nicht vorhanden ist, dann bauen Sie Ihren Kellerraum entsprechend um. Die Räumlichkeit sollte großzügig geschnitten sein. Je größer sie ist, umso mehr Freunde können Sie zu einer Weinprobe einladen. Damit die Verkostung bequem verläuft, empfiehlt es sich, die Einrichtung so zu planen, dass sich auch Möbel im Landhausstil wie antike Tische oder antike Stühle integrieren lassen. Was ein guter Tropfen nicht ausstehen kann, sind Erschütterungen.

Darum benötigen Sie mindestens ein Weinregal aus Holz, das speziell für diesen Zweck gebaut wurde. Ein antikes Weinregal passt besonders gut in den Weinkeller im Landhaus und unterstreicht perfekt Ihren Geschmack.

Biedermeier Weinregal aus Kirschholz mit schwarzen Halbsaeulen Biedermeier Weinregal aus Kirschholz

Insgesamt sollten Sie berücksichtigen, dass in solch einer Räumlichkeit im Optimalfall nur 10 bis 15 Grad Celsius bei einer Luftfeuchtigkeit von 70% herrschen.

Nun kann es an das Bauen und Einrichten gehen!

Meist dominieren in einem Keller Betonwände, welche die benötigten klimatischen Bedingungen für guten Wein jedoch nicht gewährleisten. Hier sollten Sie also zunächst ansetzen und die passende Umgebung schaffen. Einen authentischen Gewölbekeller können Sie beim Neubau errichten. Auch bei der Wahl der Raumgröße stehen Ihnen in dem Fall mehr Freiheiten offen. Falls Sie einen Umbau anstreben, dann empfiehlt es sich, ein Gewölbe mit adäquaten Materialien möglichst genau nachzuempfinden.

Weinregal rot Original recyceltes Fischerboot aus BaliUm dies zu erreichen, isolieren Sie Ihren Weinkeller am besten mit Tuffstein, der Feuchtigkeit besonders gut konserviert. Mit diesem verkleiden Sie einfach die Betonwände.

Den Boden belegen Sie mit Ziegeln, die mit einer dünnen Sandschicht bedeckt werden. Wenn Sie diese mit Wasser besprühen, können Sie die richtige Luftfeuchtigkeit halten, denn die Feuchtigkeit wird nach und nach abgegeben. Falls gewünscht, können auch nachträglich Styroporplatten als Isolierung verwendet werden.

Da sich Lichteinstrahlung negativ auf das Weinaroma auswirken kann, sollten Sie auch hier entgegenwirken und beim Neubau auf Fenster verzichten, bzw. vorhandene Fenster zumauern und ebenso mit wirksamen Isoliermaterial verdichten.

Für die Erhellung des Raumes setzen Sie am besten auf eine indirekte Beleuchtung – etwa durch Leuchtschläuche, welche die Weinregale von hinten anstrahlen. Aber auch hängende Leuchten im Landhausstil haben sich bewährt. Detailreich verzierte Kerzen sorgen für ein stimmiges Ambiente.

Weinregal aus Kirschholz im Biedermeier-StilDen Keller mit den passenden Regalen ausstatten

Wenn Sie einen Weinkeller bauen, dann gehört ein hochwertiges Weinregal zu den essentiellen Elementen, auf die Sie nicht verzichten dürfen. Wein muss nämlich vollständig vor Erschütterungen geschützt und bevorzugt horizontal gelagert werden.

Die horizontale Lage sorgt dafür, dass der Korken stets mit dem Wein in Kontakt tritt und so nicht austrocknet.

Andernfalls besteht die Gefahr, dass Luft in die Flasche eintreten und das Genussgetränk oxidieren würde.

Weinregal Vanes aus TeakholzWeinregale präsentieren sich in vielen unterschiedlichen Formen. Stilecht und klassisch kommen Varianten aus Kirschholz daher – beispielsweise im Biedermeier-Stil. Kirschholz gehört zu den Harthölzern und ist entsprechend robust. Ideal für den Einsatz im Weinkeller. Doch auch Teak eignet sich perfekt. Zurecht wird es auch für Gartenmöbel aus Holz verwendet, widersteht das Naturmaterial doch mit Leichtigkeit den widrigsten Bedingungen und überdauert auch den Aufenthalt in sehr feuchten Arealen.

Wer experimentierfreudig ist und es etwas ausgefallener mag, der entscheidet sich für ein Weinregal, das durch Upcycling entstanden ist. So wie das Modell, das aus einem originalen Fischerbot aus Bali geschaffen wurde und das nun in ganz neuer Optik erstrahlt. Die noch zu sehenden Gebrauchsspuren wurden bewusst so belassen, ganz wie es der trendige Shabby-Chic verlangt. Das wirkt gerade in einer Einrichtung im Landhausstil ungemein charmant.

Die richtigen Bedingungen für jeden Wein

Bei der Planung der klimatischen Bedingungen, sollten Sie auf jeden Fall berücksichtigen, ob Sie Rotwein, Weißwein oder einen prickelnden Schaumwein bevorzugen. Denn jede Sorte hegt ganz andere Ansprüche an die Lagerkonditionen. Rotweine lieben beispielsweise eine Lagertemperatur zwischen 15 – 18 Grad Celsius, während sich Weißweine bei 11 – 14 Grad am wohlsten fühlen. Champagner und Schaumweine werden generell bei 11 Grad Celsius als optimale Temperatur gelagert.

Wenn Sie sich für alle Varianten erwärmen können, dann empfiehlt es sich, bei einem Neubau verschiedene, abgetrennte Bereiche im Weinkeller zu bauen, die in den Temperaturen schwanken.

Beim Umbau ist das nicht so leicht, gerade, wenn der zur Verfügung stehende Platz nicht allzu groß ausfällt. Mit einer Temperatur von 15 Grad Celsius machen Sie jedoch wenig falsch. Insgesamt sollte die Temperatur jedoch kühler ausfallen, je mehr helle Weine gelagert werden.

Treffen Sie sich zur gemütlichen Verkostung – mit den passenden Landhausmöbeln

Laden Sie Freunde ein und verkosten Sie die erlesensten Erzeugnisse, die Sie in Ihrem eigenen Weinkeller stilecht im Weinregal bereithalten. Für die eine oder andere Verkostung bietet es sich an, ein paar bequeme Möbel zu integrieren, auf denen die Genießerrunde neue Weine kennen und bekannte noch mehr schätzen lernt.

Klostertisch Provence fuer den Weinkeller

Als dafür geeignet erweist sich beispielsweise ein langer Tisch aus Teakholz, um den eine angemessene Anzahl an Stühlen aus gleichem Material oder alternativ zwei Sitzbänke drapiert werden. Besonders ländlich und dabei elegant wirkt ein sehr weitläufiger Klostertisch aus kräftiger Kiefer, der auch Platz für eine größere Gesellschaft bietet. Die Möglichkeiten, mit denen Sie Ihren Weinkeller einrichten können sind vielfältig – lassen Sie Ihren Vorlieben bei der Wahl der Landhausmöbel freien Lauf.

Weinregal aus Kirschholz im Biedermeier-StilWeinkeller bauen und einrichten – leichter als gedacht

Sie sehen, mit dem richtigen Wissen ist das Bauen eines Weinkellers in Ihrem Landhaus viel einfacher als Sie vielleicht angenommen haben.

Sind die richtigen Bedingungen sicher gestellt, dann entscheidet nur noch Ihr Geschmack.

Suchen Sie sich antike Weinregale und Sitzmöbel aus, die Sie begeistern und schon bald gelingt Ihr Hort des persönlichen Genusses.

Entdecken Sie neuen Wein und stellen Sie Freunden Ihre Lieblingssorten vor.