Startseite | Epochen & Stile | Ruheraum einrichten
© Leika production – stock.adobe.com

Ruheraum einrichten

« Mondäner Ort der Entspannung »

Ein arabisches Sprichwort besagt, dass die Europäer zwar Uhren hätten, die Araber jedoch die Zeit. Und in der Tat scheint an dieser These mehr als ein Körnchen Wahrheit zu stecken. Viele hetzen von einem Termin zum nächsten. Es ist daher vermutlich wichtiger denn je, einen Erholungsraum in den eigenen vier Wänden zu gestalten, in dem man entspannen und die ureigenen Batterien wieder aufladen kann. Wie Sie Ihren Ruheraum einrichten können, erfahren Sie hier.

Was macht einen Ruheraum aus

Wer einen Ruheraum einrichten möchte, der findet hierfür zahlreiche Inspirationsquellen. Allerdings sehen manche dadurch den Wald vor lauter Bäumen nicht. Was unterscheidet einen Ruheraum überhaupt von einem Wohnzimmer?

Wie kann man diese besonders stilvoll einrichten? Und welche Möbel scheinen dafür besonders prädestiniert? Natürlich gilt wie bei fast allen Dingen im Leben, dass es zu großen Teilen auch eine Frage des persönlichen Geschmacks ist. Dennoch gibt es ganz besondere Elemente, die das Flair im Nu erhöhen – und im Gegenzug andere Objekte, auf die man ganz bewusst verzichten sollte.

Was macht einen Ruheraum aus
© Africa Studio – stock.adobe.com

Ruheraum einrichten ganz im Zeichen der Muße

Es gibt zwei besonders erfolgreiche Konzepte, die das Beste aus einem Erholungsraum zutage fördern. Die eine Variante ist die puristische. Bei diesem Stil erfolgt ein ganz bewusster Verzicht. Konkret bedeutet dies, dass das gesamte Interieur eher schlicht gehalten ist, sodass es einem besonders leichtfällt, abzuschalten.

Bei der zweiten Variante wird hingegen eine ganz individuelle Wohlfühl-Oase geschaffen, die durchaus verspielt sein darf. Hierbei kann man der Fantasie freien Lauf lassen. Wie wäre es mit einem Traum in Weiß, einem orientalischen Zimmer mit Sitzkissen oder gar einem märchenhaften Raum mit üppigen Barock-Elementen? Gut ist, was gefällt – manche Fingergriffe und Stilmittel sind jedoch besonders empfehlenswert für jene, die einen Ruheraum einrichten möchten.

sofa-bunt
© lulu – stock.adobe.com

Landhausmöbel haben erdende Wirkung und sorgen für angenehmes Raumklima

Antike Möbel aus Holz haben zahlreiche Eigenschaften, die sie für einen Ruheraum so attraktiv machen. Neben der gelungenen und zeitlosen Optik strahlen sie eine gewisse Wärme und Behaglichkeit aus. Je nach Holzart verströmt das Objekt sogar einen angenehmen Geruch, der die Natur im wahrsten Sinne des Wortes in das Wohnparadies holt. Beliebt ist hierfür beispielsweise Zirbenholz, doch auch Fichte oder Teak sind aus vielen Ruheräumen nicht mehr wegzudenken.

Eine Reihe von Studien belegen, dass die Natürlichkeit des Rohstoffes bei einem Einrichtungsobjekt besonders wichtig ist. Das Berühren einer Holzoberfläche scheint Menschen ein Gefühl von Geborgenheit zu vermitteln – ganz anders als beispielsweise bei kühlem Plastik. Fundierte wissenschaftliche Analysen konnten sogar belegen, dass der Körper Stressreaktionen aussendet, wenn sich in der Umgebung zu viel Plastik befindet. Es liegt daher auf der Hand, dass man einen Ruheraum einrichten sollte, in welchem alle Objekte und Möbel die bestmöglichsten Impulse geben, damit der Ruhe, Erholung und Entschleunigung nichts mehr im Wege steht.

esstisch-vintage-aus-massivem-teakholz

Do’s und Don’ts – Einrichtungstipps und zu vermeidende Elemente

Wer abschalten möchte, der sollte nicht ständig einen Blick auf die Uhr werfen, da uns diese an die nächsten Termine erinnert. Um sich gänzlich fallen lassen zu können, ist es wichtig, einzig im hier und jetzt zu sein. Für das Einrichten eines Erholungsraumes bietet es sich demzufolge geradezu an, gänzlich auf eine Uhr zu verzichten.

Wer in der luxuriösen Situation ist, mehrere Zimmer zur Verfügung zu haben, der könnte auch den Fernseher wo anders aufstellen – beispielsweise im Wohnzimmer. Und falls der Ruheraum gleichzeitig auch das Wohnzimmer ist, könnte man das TV-Gerät insofern unsichtbar machen, als dass er in einem Holzschrank oder Buffet integriert wird. Förderlich sind hingegen antike Möbel, kunstvolle und sich im Licht brechende Beleuchtungen wie orientalische Lampen, Grünpflanzen und alles was den Komfort erhöht: Hängematten, bequeme Sessel oder ein Récamiere.

lounge-sessel-mit-gemuetlich-einladendem-cordbezug

Inspirierende Beispiele für einen gelungenen Erholungsraum

Etwas exotisch angehauchte Räume versetzen einen besonders schnell in eine ganz spezielle Stimmung. Der Kontrast zu der zumeist so alltäglichen Wohnumgebung lässt die Meisten nämlich rasch wissen, dass sie sich den angenehmen Dingen des Daseins widmen können. Eben noch im schlichten Flur, und Sekunden später in einem Traum aus tausend und einer Nacht? Wer einen Ruheraum einrichten möchte, der kann sich beherzt vom orientalischen Flair inspirieren lassen. Bequeme Sofaecken, Teppiche, viel Stoff und erlesene Holzmöbel geben ein rundes Gesamtbild ab.

Besonders kuschelig sind beispielsweise auch Bereiche innerhalb des Raumes, die durch eine Art Paravent nochmals unterteilt werden. So entsteht eine noch intimere Atmosphäre. Eine weitere Besonderheit in einem Erholungsraum ist ein Wasserspiel, bzw. eine Art Brunnen für den Innenbereich. Das konstante Plätschern empfinden die meisten als regelrechten Balsam für die Seele.

chesterfield-sofa-ella-aus-samtstoff-grau-3-sitzer

Landhausmöbel und andere antike Möbel im Ruheraum – Glanz vergangener Zeiten

Natürlich ist es auch sehr gut möglich, einen Ruheraum ohne exotische Waren aus Fernost auszustatten. Gerade Möbel im Stil des 19. Jahrhunderts sind wie dafür geschaffen. Deutschland und Europa war im Aufbruch – und die Möbel veränderten sich mit. Die daraus entstandenen Landhausmöbel sind heute in Küchen, Wohnzimmern und Ruheräumen nicht mehr wegzudenken. Von ihnen geht ein ganz spezieller Charme aus, der seinesgleichen sucht. Allerdings geht dieses Konzept noch weit über jene Landhausmöbel hinaus. Die Details sind nicht weniger wichtig. Hier bieten sich zahlreiche erlesene Dekoelemente an, die man perfekt miteinander kombinieren kann.

Wer einen Ruheraum einrichten möchte, der muss das Wort Ruhe im Übrigen nicht allzu bierernst nehmen. Natürlich: Der Raum soll vor allem der Entspannung dienen. Das bedeutet jedoch im Umkehrschluss nicht, dass man nur dösend auf einem Sofa liegen muss. Im Gegenteil – manchmal kann es sogar besonders entspannend sein, leicht in Bewegung zu bleiben. Aus diesem Grund werden Schaukelstühle und Indoor-Schaukeln immer beliebter!

haengestuhl-nebraska

Ruheraum hilft, innere Mitte zu finden

Ein Erholungsraum ist weitaus mehr, als nur eine schön gestaltete Fläche. Vielmehr hilft er dabei, dass man sich bewusst macht, was einem wirklich wichtig ist.

Was bereitet einem Freude? Bei welcher Tätigkeit gelingt es am besten, abzuschalten? Was müsste sich in dem ganz persönlichen Raum der Ruhe und Muße befinden, damit dieser auch tatsächlich genutzt wird?

Wer diese Fragen ernsthaft beantwortet, der begibt sich auf eine Reise: Eine Reise zu sich selbst und am Ende auch hin zu einem sorgenfreieren und ausgeglichenen Leben.