Startseite | Epochen & Stile | Küche im Landhausstil
© Thomas Otto / Fotolia.com

Küche im Landhausstil

« Kochen und Speisen in gemütlichem Ambiente »

Die Küche ist unbestreitbar eines der wichtigsten Zimmer in einem Zuhause. Als Räumlichkeit zum Zubereiten von Speisen und zum Essen nimmt sie eine wichtige Rolle ein. Gleichzeitig findet hier ein großer Teil des familiengesellschaftlichen Alltags statt. Ergänzt um einen weitläufigen Esstisch können Sie Küche und Esszimmer sogar ideal kombinieren. Möchten Sie sich im Landhausstil einrichten, holen Sie sich mit entsprechenden Möbeln zudem ein Stück ländliche Idylle in die vier Wände.

Gegen die Hektisch des städtischen Alltags – der Landhausstil

Der Landhausstil greift Elemente ländlicher Herrenhäuser auf und kommt zuweilen auf charmante Art rustikal daher. Das macht Einrichtungskonzepte diese Art so sympathisch. In einer Welt, in der es immer mehr Menschen in die große Stadt zieht, ist es durchaus angenehm, die Wohnung oder das Haus mit einem pittoresken Ambiente auszustatten. Das gilt auch für die Küche im Landhausstil. Anstatt auf Hochglanzprodukte aus Massenproduktion mit kühlen Oberflächen zu setzen, ist es eine herrliche Abwechslung, Landhausmöbel aus Holz und mit antiken Beschlägen versetzt in das Wohnkonzept zu integrieren.

Die herrlichen Maserungen des Naturmaterials verleihen den Küchenmöbeln Einzigartigkeit und Charakter. Aus ihnen spricht die Erinnerung an längst vergangene Zeiten.

Warum Landhausküchen so modern sind

Eine Landhausküche weiß zwar durch antike Küchenmöbel und authentische Accessoires zu begeistern, das macht sie jedoch noch lange nicht altmodisch. Im Gegenteil, gehört der Retrostyle doch zu den angesagtesten Wohntrends, der sich seit längerem etabliert. Große Designer und Influencer mischen seit Jahren ihre modernen Design-Möbel mit Fundstücken von Dachböden oder Flohmärkten und haben den Shabby Chic so salonfähig gemacht. Natürlich wird der Charakter der Küchenmöbel und anderer Einrichtungsgegenstände den veränderten Ansprüchen angepasst. War eine Landhausküche früher eher dunkel gehalten, dominieren in der modifizierten Version an Wänden und Möbeln wie Buffetschränken aus Weichholz helle und warme Farbtöne und naturbelassenes Holz. Warme Honigtöne erzeugen eine behagliche Stimmung in der Küche! Auch haptisch machen solche Schränke einiges her. Sie fühlen sich einfach herrlich an.

Buffetschrank Bastian 4D weiß/teak

Als Trend hat sich zudem die Farbe Weiß etabliert, dich sich ideal mit vielen anderen Farbtönen kombinieren lässt. Vitrinen oder Buffets in Weiß setzen optische Glanzpunkte, kommen in einheitlicher weißer Einrichtung oder als Kontrast zur Geltung und lassen sich hervorragend in moderne Wohnwelten integrieren. Dazu passt häufig der immer beliebter werdende Shabby Chic oder Vintage Möbel, die nicht eben abgenutzt sind, sondern sich bewusst der Perfektion verweigern.

Verschiedene Stilrichtungen der Küche im Landhausstil

Wer an eine Landhausküche denkt, hat zuerst meist den typischen rustikalen Stil vor Augen, der so prägend für diesen Look ist. Fronten aus Holz in natürlichen Tönen oder in Weiß, Kassettentüren oder Sprossenscheiben und insgesamt eine urige Ausstrahlung machen diesen Stil aus. Der amerikanische Landhauslook ist hingegen oft glatter, während die französische Variante weiße Fronten mit Details aus Eisen und Korb kombiniert.

Esszimmerstuhl im Landhausstil cremeDer eher kühle skandinavische Look wird von den Farben Blau und Grau geprägt, die einer Landhausküche einen ganz speziellen, sehr gemütlichen Look verpassen. Dabei reicht der Einsatz eines einzelnen Möbelstücks, das durch die Farbgebung und authentische Verarbeitung zum Hingucker wirkt. Wer es eher luxuriös in der Küche mag, orientiert sich an englischen Landhäusern, die gediegen wirken und mit glänzenden Möbeln und luxuriösen Stoffen einen bleibenden Eindruck hinterlassen.

Durch die Wahl der richtigen Küchenschränke und Accessoires wird Ihre Küche entweder verspielt oder eher reduziert, immer jedoch hat sie einen nostalgischen Charakter und knüpft optisch an alte Zeiten an. Dabei stehen Wohnlichkeit und Behaglichkeit stets an erster Stelle, darum gilt auch hier: Erlaubt ist, was gefällt.

Was gehört in die Landhausküche?

Tische und Stühle

Zentrum in der Küche oder im Esszimmer im Landhausstil bildet der Esstisch aus Holz, an dem die ganze Familie Platz findet und sich zum gemeinschaftlichen Mal triff. Moderne Landhaustische sind eher etwas schlanker und setzen Kontraste durch schön gemaserte Tischplatten in natürlicher Optik in Kombination mit weiß gehaltenen Tischbeinen, die filigran gedrechselt werden. Gerade im Stil der Gründerzeit lassen sich häufig solche Möbel finden. Dazu passende Stühle weisen ähnlich gedrechselte Muster an den Beinen auf und erscheinen im puren Weiß.

Gründerzeit Tisch Massivholz - antikbraun weiß gekalkt mit Ansteckplatten

Möchten Sie hingegen sehr klassisch bleiben, dann empfiehlt sich in der Küche ein Teak Tisch im Vintage Look, der in besonders imposanter Optik auftritt und leicht an die massiven Klostertische vergangener Tage erinnert. Dieser Esstisch eignet sich, wenn Sie das Rustikale bevorzugen und Ihr Zuhause urig gestalten möchten. Entsprechend müssen ebenso die Esszimmerstühle designt sein.

Esstisch Sonora Vintage Teak Dengkleh

Brotschränke und Buffets

Buffets werden auch als Anrichten bezeichnet und erhalten einen hohen funktionalen Wert in der Küche im Landhausstil. Ein Teak Buffetschrank erinnert in seinem Zentrum an einen mächtigen Vitrinenschrank. Hier lassen sich hinter der Glasscheibe Teller, Gläser und Accessoires gut sichtbar präsentieren, sodass sie jederzeit griffbereit sind. Darüber hinaus bieten solche Holzmöbel für die Landhausküche etliche weitere Schubladen für kleine Zubehörteile, Besteck oder Küchenhelfer, sodass sich alles komfortabel verstauen lässt.

Teakholz Landhaus Schrank

Ein wahrlich klassisches Möbelstück ist der Brotschrank aus Holz. Ursprünglich wurden diese Möbel – wie es aus dem Namen hervorgeht – zum Lagern von Brot verwendet. Heutzutage können Sie diesen Küchenmöbeln ohne Bedenken andere Zwecke zuführen. Was geblieben ist, ist die unwiderstehliche Optik hochwertig verarbeiteter Modelle. Aus Weichholz gefertigt und mit Bienenwachs auf Hochglanz gebracht sind oftmals Gründerzeit Schränke, die sich ideal mit anderen hellen Möbeln kombinieren lassen.

Akzente im Detail – Tipps für eine hübsche Deko in der Küche

Gründerzeit BrotschrankDer Landhausstil gibt sich oft verspielt und lebt von den Details. Entsprechend sollten Sie beim Einrichten auf eine stimmungsvolle Deko achten, die Ihr Konzept abrundet. Diese können original Vintage sein und aus Omas Bestand oder aus dem Dachbodenfundus sein oder moderne Accessoires, die ganz im Sinne des Shabby Chic auf alt getrimmt wurden. Greifen Sie bei den Wohntextilien in die Vollen und setzen Sie Tischdecken und Servietten mit Blumenmustern und Stickereien ein. Stöbern Sie dekorative Bauernkeramik auf, dekorieren Sie Ihre Landhausküche mit altem Emaille-Geschirr und historischen Küchengeräte. Natürlich dürfen ein paar Blumen, vllt. sogar aus dem eigenen Landhausgarten, nicht fehlen.

Schön auf dem Tisch drapiert oder als farbenfrohes Arrangement in einer alten Vase mit aufwendigen Ornamenten aufbereitet, hält das ganze Jahr über sonniges Ambiente und Frische Einzug ins Zimmer. So wird Ihre Küche im Landhausstil einzigartig und spiegelt Ihren Geschmack und Ihre Persönlichkeit wider.