Startseite | Stilmöbel für Haus & Garten | Weinregal oder Weinschrank?
© volff - stock.adobe.com

Weinregal oder Weinschrank?

« Edle Tropfen stilvoll aufbewahren »

Die antiken Römer waren der Überzeugung, dass Wein ein Geschenk der Götter sei. Auch heute noch erfreuen sich die edlen Tropfen großer Beliebtheit. Besonders gut kommen die Flaschen zur Geltung, wenn sie in einem Weinschrank oder Weinregal gelagert werden.

Der Weinkeller

Natürlich ist es auch möglich, dass die erlesenen Weinflaschen im Keller gelagert werden. Allerdings verpasst man dadurch die Chance, einen interessanten Akzent zu setzen. Gerade in einer Wohnküche oder im Wohnzimmer macht sich ein Weinschrank besonders gut. Dadurch sind die Flaschen einerseits jederzeit greifbar und werten vor allem das optische Gesamtbild eines Raumes auf. Für die Aufbewahrung bieten sich viele unterschiedliche Möbel an: von antik, klassisch bis urban ist für jeden etwas dabei. Insbesondere Holzmöbel bieten sich hierfür an.

Weinregale vermitteln das Flair eines Weinkellers
© alexshyripa – stock.adobe.com

Wein lagern – die Königsdisziplin für Genießer

Antike Möbel stehen für Qualität, Stilbewusstsein und Gemütlichkeit: alle genannten Eigenschaften treffen auch auf Wein zu. Der Göttertrunk steht nicht für den schnellen Rausch, sondern für das genussvolle Zelebrieren schöner Momente in einer gemütlichen Atmosphäre. Es bietet sich also geradezu an, die Flaschen in einem antiken Schrank oder Regal zu lagern. Besonders vornehm ist ein Biedermeier Weinregal aus Kirschholz. Diese Schreiner-Arbeiten sind an Anmut und Eleganz kaum zu überbieten. Das Kirschholz betört durch seine warme Ausstrahlung und die ebonisierten Säulen runden den typischen Biedermeier-Look ab. Biedermeier ist zudem alles andere als bieder, im Gegenteil. Vielmehr sind die Möbel zeitlos und machen vermutlich auch noch in einhundert Jahren eine gute Figur: Qualität setzt sich eben durch!

Biedermeier Weinregal aus Kirschholz (Schellack poliert) Biedermeier Weinregal aus Kirschholz (Schellack poliert)

 

Je nach Wohnkonzept unterschiedliche Weinschrank-Stile

Ein Biedermeier Schrank bzw. Regal ist ohne jeden Zweifel etwas ganz Besonderes. Dennoch bedeutet dies nicht, dass es für jeden die perfekte Lösung ist. Schließlich wäre es sogar eintönig, wenn jeder denselben Geschmack hätte. Andere Interieur-Enthusiasten hüllen ihre gesamte Wohnumgebung beispielsweise in zarten Farbtönen und erfreuen sich an dem sogenannten Shabby Chic oder Landhaus-Stil. Auch hierfür gibt es die perfekte Lösung für Weinliebhaber: ein Weinschrank aus Holz, der weiß lackiert ist. Hierbei ist reichlich Platz für Weinflaschen. Besonders gelungene Exemplare weisen zudem noch Schubladen auf, in denen kleine Dinge wie Korkenzieher blickdicht aufbewahrt werden können. Die Holzmöbel im Landhaus-Stil werden in alter Manier von Hand gestrichen. Durch die Formsprache der Möbel und die Verwendung von Antik-Weiß entsteht ein ganz spezieller Vintage-Charme, der bei Jung und Alt überaus beliebt ist.

Weinregal aus einem massiven Teakholzstamm (recycelt) für 6 Flaschen                    Weinschrank Barolo im Landhaus Stil

Extravagantes Weinregal und Weinschrank

Biedermeier und Landhausmöbel sind ungeachtet ihrer langen Historie überaus modern. Und dies trotz eher klassischer Form. Allerdings gibt es auch Schränke, die für noch mehr Aufsehen sorgen. Wer auf der Suche nach etwas ganz Besonderem ist, der könnte sich beispielsweise für einen Schrank aus einem alten und recycelten Boot entscheiden. Ja, Sie haben richtig gelesen: ein Boot! Die Form macht es aufgestellt geradezu prädestiniert dafür, mit Böden versehen zu werden und dadurch zahlreichen erlesenen Weinflaschen Platz zu bieten. Natürlich handelt es sich hierbei nicht um ein herkömmliches Boot, sondern um eines aus Bali. Dieser Weinschrank ist definitiv ein absoluter Eye-Catcher, der zudem einen Hauch von Exotik ausstrahlt und jede Wohnumgebung optisch aufwertet.

Original Regal aus Bali Türkis Weinregal Teak Weinregal Bali Boat

Urbane Kombination aus Holz, Metall und Glas

Eine weitere Variante eines Weinschrankes ist die, bei der unterschiedliche Materialien kongenial miteinander verknüpft werden. Bei einem Schrank im Winchester-Look kommt zwar viel Holz zum Einsatz, die Glastüren sind allerdings mit Metallrahmen versehen, sodass eine beinahe industriell anmutende Optik erzielt wird. Dieser Stil, der häufig als Steam Punk oder Industry-Stil bezeichnet wird, feiert nach wie vor seinen Siegeszug unter Einrichtungsexperten rund um den Globus.

Weinschrank oder Weinregal?

Weinständer aus einem massiven Suar Holz

Es gibt unterschiedliche Möglichkeiten, um Wein stilvoll aufzubewahren. In den Schränken können sehr viele Flaschen gelagert werden. Dennoch gibt es auch Alternativen. Wer etwas weniger Weinflaschen lagern möchte, oder kaum Platz in den eigenen vier Wänden zur Verfügung hat, der könnte auch ein schmales Weinregal aufstellen. Hierfür bietet sich recyceltes Teakholz an. Aufgrund der Optik und Struktur wirkt das Möbel zwar weniger klassisch, dafür überaus interessant, natürlich und individuell.

Ob ein Weinschrank oder ein Weinregal besser ist, muss jeder für sich selbst entscheiden. Weinschränke haben nicht nur den Vorteil dass sie mehr Platz für Flaschen bieten, die Holzmöbel sind zudem häufig mit zusätzlichen Schubladen versehen.

Dennoch bedeutet dies nicht, dass Weinregale weniger schön sind. In erster Linie ist es eine Frage des persönlichen Geschmacks. Und ganz gleich für was man sich entscheidet: wer dem feinen Tropfen mit einem eigens angefertigten Möbelstück huldigt, der beweist großes Gespür für die Feinheiten der Inneneinrichtung.

Weinschrank Manchester aus recyceltem Teakholz/Eisen

Aufbewahren auf ästhetisch

Wer Wein lagern möchte und sich für eine der genannten Varianten entscheidet, der wird sogar in mehrerlei Hinsicht belohnt. Erstens dadurch, dass die Objekte ästhetisch sind und das Gesamtbild eines Raumes vervollständigen. Nicht weniger wichtig ist jedoch die Tatsache, dass der Wein vermutlich sogar besser schmecken wird. Wie heißt es so schön: das Auge isst mit. Allerdings isst es keineswegs nur mit, es trinkt auch mit! Es macht eben doch einen Unterschied, ob die Weinflasche aus der Plastiktüte herausgezogen oder stilvoll dem Weinschrank oder Weinregal entnommen wird. Für wahre Genießer ist die erste Option undenkbar! Wer den Abend entspannt ausklingen lassen möchte, der kann dies am besten, wenn alle Sinne gleichermaßen angesprochen werden.