Startseite | Stilmöbel für Haus & Garten | Lesezimmer einrichten
© misskaterina / Fotolia.com

Lesezimmer einrichten

« EL Dorado für Bücherwürmer »

Leseratten wissen ein gemütlich eingerichtetes Zimmer zu schätzen, in das sie sich ungestört zurückziehen können, um ein spannendes Buch zur Hand zu nehmen und in fantasievolle Welten einzutauchen. Wenn auch Sie ein Lesezimmer einrichten möchten, dann gehören gewisse Möbel einfach dazu. Wir geben Tipps und Tricks, wie Sie Ihren persönlichen Hort des geschriebenen Wortes mit antiken Bücherregalen, Sekretären und Couchtischen erschaffen.

Kleine Vorüberlegungen für den Anfang

Ein Lesezimmer kann klein und gemütlich, aber auch groß und weitläufiger sein. Im Prinzip macht das für den Komfort keinen Unterschied. Wenn Sie sich ganz mit einem Buch beschäftigen, dann reisen Sie ohnehin in andere Welten, um aufregende Abenteuer zu erleben. Allerdings sollte das Zimmer gemütlich und die Einrichtung mit Möbeln stimmig sein und sich nach der Größe der verfügbaren Räumlichkeit richten.

Hierfür wählen Sie sorgsam aus, welcher Raum geeignet ist und denken darüber nach, welche Möbel unverzichtbar sind, bevor Sie den Leseraum einrichten.

Mit dem Bücherregal fängt beim Einrichten alles an

Zentrale Möbel im Lesezimmer sind natürlich die Bücherregale, in denen sich Werke der fantastischen Literatur, Klassiker und zeitgenössische Prosa die Ehre geben. Gerade, wenn Ihr Bücherhort etwas kleiner ausfällt, empfiehlt es sich, solche antiken Regale an der Wand aufzustellen. In größeren Räumen stellen gezielt arrangierte Möbel allerdings auch tolle Raumteiler dar. So können Sie ungestört in einem abgetrennten Abteil lesen, während an der Vorderseite des Teilers jemand anderes nach Lesestoff stöbert.

Antikes Buecherregal aus hellem Weichholz Gruenderzeit

Für ein Lesezimmer, das ganz in der Tradition des Landhausstils steht und mit dem ehrwürdigem Charme der Geschichte begeistert, die den großen literarischen Werken gebührlich erscheint, eignen sich beispielsweise antike Bücherregale der Gründerzeit aus hellem Weichholz.

Einrichten mit Sitzmöbeln – Bequemlichkeit ist Trumpf

Da es wohl kaum jemand bevorzugt, im Stehen zu lesen oder auf einer Sitzgelegenheit, die sich bereits nach wenigen Minuten als unkomfortabel erweist, ist es beim Einrichten des Lesezimmers eine der belangvollsten Aufgaben, einen Platz zu schaffen, auf dem Sie es sich rundum gemütlich machen und der dazu einlädt auch mehrere Stunden auf ihm zu verweilen.

Sessel Leeds Bueffelleder schwarz verwaschen

Ein guter Anfang wäre ein schicker Sessel aus schwarzem Büffelleder, der in seinem Erscheinungsbild geradezu eine sublime Ästhetik ausstrahlt. Auch wenn Sie bereits hundert Seiten in einem Rutsch durchgelesen haben, erfreuen Sie sich noch immer über einen anstandslos weichen Sitz.

Polstersofa Joly mit Armlehnen

Wer genug Platz im Lesezimmer hat, der kann sich ebenso mit einem Polstersofa einrichten, das mit Armlehnen ausgestattet ist. Möchten Sie sitzen oder eher liegen? Auf einem Sofa sind Sie variabel in Ihrer Leseposition.

Das gesellige Beisammensein im Lesezimmer wird durch stilvolle Möbel unterstützt

Lesen ist ein Hobby, das nur alleine ausgeübt wird? Von wegen. Gerade über die Ereignisse einer aufregenden Geschichte und über ein überraschendes Ende lassen sich vortrefflich debattieren und so mancher Bücherwurm verfällt in pure Leidenschaft, wenn es darum geht, seine Ansichten zu einen Werk darzulegen. Warum gründen Sie mit Freunden nicht also einen privaten Buchclub, der sich in Ihrem Lesezimmer zusammenfindet? Hier können die zuletzt gelesenen Bücher diskutiert werden oder man liest in Beisammensein gemeinschaftlich ein Werk. Vielleicht ist einer der Clubmitglieder auch selbst schriftstellerisch aktiv und gibt eine Lesung zum Besten.

Beistelltisch Tobea Metall

Wenn Sie Ihr Lesezimmer für mehrere Personen auslegen, dann sollten Sie sich entsprechend mit einer angemessenen Anzahl an Sitzmöbeln einrichten. Hier passt eine Sessel-Sofa-Kombination besonders. Drapiert werden die Sitzgelegenheiten um einen Tisch, der nicht zu hoch oder zu niedrig ist und der genug Platz zum Ablegen von Büchern, aber auch für Getränke bietet. Wer das Landhaus im klassischen urigen Stil bevorzugt, der entscheidet sich für einen Beistelltisch der rustikalen Art.

Couchtisch oval Opium 130 cm Edelstahl

Etwas filigraner und mit anorganischen Nuancen versehen ist ein ovaler Couchtisch aus Holz, der optisch durch geschwungene Metallbeine abgerundet wird.

Wecken Sie den Schriftsteller in Ihnen – Kreativ am Schreibtisch

Wenn Sie nicht nur lesen, sondern Ihr Lesezimmer auch dazu verwenden, sich als passionierter Hobbyautor zu betätigen – oder sogar Ihren ersten Besteller anstreben – dann darf ein antiker Sekretär keineswegs fehlen.

Teakholz Sekretaer DR92

Diese herrschaftlich anmutige Version eines Schreibtisches – besonders in Tradition des Jugendstils – ist Blickfänger und funktionale Schreibfläche in einem und bietet ausreichend Platz für Schreibunterlagen, Notizzettel, Laptop oder Computer.

Die Details im Lesezimmer

Achten Sie beim Einrichten Ihres Leseraumes darauf, dass Sie antike Möbel wie Ihr Bücherregal und die Sessel so kombinieren, dass die Farben miteinander harmonieren. Vermeiden Sie den Einsatz von mehr als zwei verschiedenen Holzarten und setzen Sie mit Details aus Metall Akzente. Viel mehr verschiedenen Komponenten sollten Sie jedoch nicht einsetzen, um visuelle Unruhen zu vermeiden.

Haengelampe Dakota antik silber

Ein weiteres Detail, auf das Sie im Lesezimmer nicht verzichten sollten, ist das Licht. Natürlich ist es ein schöner Gedanke, gemütlich am Fenster zu lesen, doch wenn Sie erst einmal dazu kommen, Ihr Buch an der zuletzt gelesenen Stelle aufzuschlagen, ist die Sonne vielleicht schon versunken. Dann ist eine schöne Lampe im Landhausstil unerlässlich. Sollten Sie eine kleine Sitzgruppe einrichten wollen, dann greifen Sie zu einer Hängeleuchte, welche die Mitte des Möbel-Arrangements in mondänes Licht taucht.

Der Bodenbelag unterstreicht das Ambiente

Wenn Sie Ihr Lesezimmer einrichten, dann spielt natürlich auch der gewählte Bodenbelag eine große Rolle. Im Sinne der Gemütlichkeit ist ein Teppichboden eine gute Wahl, der Geräusche verschluckt und die gemütliche Atmosphäre grandios unterstützt.

Ein solcher Teppich lässt sich mit einem Staubsauger leicht reinigen und von dem Staub befreien, den Bücher unweigerlich anziehen.

Auf geht’s: Werden Sie kreativ!

Bücher regen die Fantasie an und entführen in faszinierende Welten. Wenn Sie sich ein Lesezimmer einrichten, dann haben Sie eine eigene Räumlichkeit, die den Startpunkt für Ihre Reise durch emotional mitreißende Geschichten markiert. Mit ein paar Möbeln wie antiken Bücherregalen, ein bisschen Geschick und viel Kreativität – auch bezüglich der Deko – entsteht eine komfortable Oase für Büchernarren.