Startseite | Epochen & Stile | Das moderne Landhaus
© #moreideas / Fotolia.com

Das moderne Landhaus

« So wird auch Ihr Zuhause zum Idyll »

Der Landhausstil hat seinen Ursprung ungefähr im 17. Jahrhundert. Damals hatten wohlhabende Familien in England einen Landsitz, auf dem sie sich vorwiegend in den Sommermonaten aufhielten. In der Zeit der Industrialisierung trat das Landhaus hinter das sehr viel aufregendere Leben in der Stadt zurück. Doch die Sehnsucht nach dem Landleben und dem ländlichen Ambiente keimte bald wieder auf. Heute verstehen wir unter dem Landhausstil viele Facetten von ländlicher Gemütlichkeit. Dazu zählt das Steinhäuschen in der Bretagne genauso, wie die Casa in der Toskana oder das Holzhäuschen im Schwarzwald. Doch was haben Landhäuser und Landhausmöbel an sich, das sie Menschen immer wieder in ihren Bann ziehen?

vitrinen-schrank-dengkleh-2dRegionen prägen den Einrichtungsstil und die Landhausmöbel

Abhängig von der Region wechseln die Farben, Formen und Wohnaccessoires einer Landhauseinrichtung. In den altehrwürdigen englischen Landsitzen haben sich durch die Zeiten Massivholzmöbel und Wohnaccessoires aus unterschiedlichen Epochen und meist in dunklen Holztönen versammelt, die dem Landsitz einen herrschaftlichen Charakter verliehen haben. Doch diese englische Variante, die auch als englischer Cottage-Style bekannt ist, hat sich gewandelt. Auch in England werden Landhausmöbel heute spielerischer kombiniert und ungezwungener nebeneinander arrangiert, sodass sich rustikale Möbel aus Massivholz ganz verschiedener Stilrichtungen wiederfinden.

Andere Materialien, Formen und Farben gibt es im mediterranen Stil des Südens. Erdtöne sind die vorherrschenden Farben, die in Steinböden oder Terrakotta-Fliesen und Accessoires einfließen. Kräftige Rot-, Braun, Gelb- und Erdtöne beleben das Wohnambiente und spenden Kraft und Energie. Es dominieren antike Holz- und Rattanmöbel aus dunklerem Holz, die auffällige Akzente setzen. Der Stil des Nordens, zu dem auch der skandinavische Wohnstil gehört, ist eine Kombination aus hellen und pastelligen Farben und Möbeln aus Holz.

schrank-massivholz-weiss-3-tuerig

Naturbelassene, gebeizte, weiße oder in Pastelltönen lackierte Oberflächen verströmen eine angenehme und wohlige Helligkeit. Die Wände sind weiß getüncht oder mit Blümchentapeten verziert, wobei Weiß und Creme sowie pastellige Töne in vielen Farbschattierungen zu den bevorzugten Farben gehören.

© pipoint / Fotolia.com
© pipoint / Fotolia.com

In westlichen Regionen orientieren sich Landhausmöbel und das passende Ambiente an den beschriebenen Stilrichtungen oder haben einen ganz eigenen Charakter entwickelt. Erlaubt ist, was gefällt. Und so treffen Vintage-Möbel auf Shabby Chic oder auf Massivholzmöbel unterschiedlicher Epochen. Das lässt Raum für kreatives Gestalten in Bezug auf Farben, Formen, Wohntextilien und Wohnaccessoires. Auch wenn die Stilrichtungen variieren, so haben alle eines gemeinsam: Sie schaffen ein gemütliches Ambiente, das das hohe Tempo des Lebens entschleunigt und es erlaubt, zur Ruhe und Besinnung zu kommen.

Der Landhausstil und seine prägenden Elemente

Der Landhausstil bezeichnet den Einrichtungsstil, der durch die Verwendung natürlicher Materialien, durch Möbel aus unterschiedlichen Hölzern und rustikale Wohnaccessoires eine sehr natürliche und behagliche Wohnatmosphäre schafft. Er ist eine Inspiration für die Sinne. Klassische und moderne Landhausmöbel, Vintage-Möbel sowie Landhausmöbel im Shabby Chic werden zusammengeführt und durch Wohntextilien sowie Wohnaccessoires miteinander verbunden und harmoniert. Sie vereinen zahlreiche Eigenschaften, sie sind praktisch, nützlich, verspielt und auch kunstfertig im Design.

teak-anrichte-im-vintage-stil-200-cm

Verschiedene Holzarten bringen ganz eigene Looks hervor. Dunkles, intensiv gemasertes Palisanderholz, Massivholzmöbel aus Pinie oder aus Teak sowie aus Eiche, Birke, Kiefer oder anderen europäischen Hölzern setzen rustikale oder auch sehr feine Akzente in unterschiedlichen Farbschattierungen. Landhausmöbel sind einfarbig, zweifarbig oder auch farblos lackiert, unlackiert, gelaugt oder geölt.

Landhausmöbel für jedes Zimmer

Möbel im Landhausstil gibt es für jedes Zimmer. In der Küche kommen sie ebenso zur Geltung wie in Schlaf- und Wohnräumen. Typische Möbel im Schlafzimmer sind Vollholz-Betten, die einerseits unglaublich robust und schwerfällig wirken, die aber andererseits auch schnörkelig und sehr detailreich ausgestattet sein können.

© Iriana Shiyan / Fotolia.com
© Iriana Shiyan / Fotolia.com

Ebenso massiv und groß sind Schränke, die ein immenses Stauvermögen haben, oder auch Schränke für den Wohn- und Essbereich sowie riesige Holztische mit gepolsterten oder ungepolsterten Stühlen. Vitrinen, Regale, Sekretäre, Kommoden sowie Waschtische erlauben es, in allen Räumen den Landhausstil zu manifestieren.

teak-schrank-massivholz-160-cmSelbst für das Arbeitszimmer lassen sich Massivholzmöbel, Vintage- oder Shabby Chic Möbel zusammenstellen, die nützlich, praktisch und zweckmäßig sind. Dennoch machen sie nicht nur das Arbeitszimmer gemütlich und schaffen eine entspannte Atmosphäre, die die Konzentrationsfähigkeit erhöht.

Farben, Materialien und Dekoelemente

Das Ambiente mit ländlichem Flair zeichnet sich durch natürliche Materialien aus. Das gilt auch für Dekoelemente, die abhängig von der Stilrichtung variieren können.

Bei modernen Interpretationen darf gemixt werden. Sitzgelegenheiten aus Rattan, Bodenbeläge aus Stein sowie Dekorationen aus Ton, Keramik und Flechtwaren passen zu Massivholzmöbeln. Es ist die Liebe zum Detail, mit denen dekorative Elemente das nostalgische Interieur verschönern. Mit Blumen gemusterte Kissen, Überwürfe, Tischdecken oder Sitzkissen, die vorwiegend aus Leinen oder Baumwolle gefertigt und einfarbig, blumig, gestreift oder kariert sind, sorgen für eine stilvolle Leichtigkeit. In der Küche unterstreichen dekorative Pfannen, Töpfe oder Kuchenformen aus Zink und Kupfer, die liebevoll in Regalen, auf Schränken oder an der Wand inszeniert werden, sowie Schüsseln aus buntem Emaille den nostalgischen Look.

© frameworks2014 / Fotolia.com
© frameworks2014 / Fotolia.com

Mit Bilderrahmen aus Holz gerahmte Bilder verzieren die Wände, während Teppiche mit hellen und zarten Tönen, mit floralen Mustern und Bordüren oder aus robustem Sisal wohnliche Akzente setzen. Alles, was von draußen kommt, kann stilvoll drapiert und arrangiert werden sowie farbliche Akzente setzen. Grünpflanzen sowie selbst gepflückte Wiesenblumensträuße, ein speziell geformtes Stück Treibholz, frische Zweige im Frühling, Früchte sowie zu Bündeln gebundenes Getreide oder Gräser im Sommer, Kastanien, Kürbisse und Hagebuttenzweige im Herbst, duftende Küchenkräuter wie Minze, Thymian, Salbei und Rosmarin sowie weihnachtliche Arrangements unterstreichen die ländliche Atmosphäre zu jeder Jahreszeit.

treibholz-bank-teak

Inspirationen für die Dekoration kommen aus der Natur, aber auch aus anderen Ländern und Regionen, die Impulse geben für die individuelle Einrichtung. Von rustikal-markant über mediterran- entspannt bis zum ocker-orangefarbenen Toskana-Ambiente ist im Landhausstil alles möglich, sodass auch im urbanen Lebensraum Urlaubsfeeling aufkommt.

kleiderschrank-riva-teak-dengklehWarum Landhausmöbel beliebt sind

Der Landhausstil ist nicht nur ein Klassiker unter den Einrichtungsstilen. Er verkörpert eine Lebenshaltung, nämlich die Achtsamkeit gegenüber der Natur und gegenüber der eigenen Person. Es ist ein sehr entspanntes Lebensgefühl, das von Landhausmöbeln ausgeht. Einerseits ist der Stil nicht eindeutig und klar definiert. Das bedeutet, er ist wandelbar und frei hinsichtlich seiner Gestaltung. Das gefällt, denn diese Gestaltungsfreiheit in Bezug auf die Einrichtung ist das, was im wirklichen Leben manchmal fehlt. Und so ist ein mit Landhausmöbeln eingerichtetes Haus oder eine Wohnung ein Rückzugsort, um sich zu entspannen und sich zu sammeln.