Startseite | Epochen & Stile | Indische Möbel
© artfriday / Fotolia.com

Indische Möbel

« Massiv, antik und stilvoll verziert »

Man muss nicht selbst nach Indien gereist sein, um dem indischen Lebensstil zu verfallen. Die bunte Welt Bollywoods, die sanfte Lebensweise des Hinduismus, die vielfältige Farben der Gewürze und auch Stoffe wirken über Kontinente hinweg und verleihen Indien seinen ganz speziellen Zauber. Schon die Kolonialisten ließen sich von dem Land und seiner Natur inspirieren und griffen bestimmte Elemente auf, die in Möbeln im Kolonialstil ihren Ausdruck fanden. Möchten Sie einen Hauch des Subkontinents nach Hause holen, dann brauchen Sie stilechte indische Schränke sowie weitere passende Möbel und natürlich Mut zur Farbe.

Indischer Einrichtungsstil: bunt, lebensfroh, schrill

indischer Schrank Lydia aus recyceltem HolzEin wenig Indien für daheim gefällig? Prägend für das riesige Land ist die Religion des Hinduismus, bei dem die Farben eine ganz besondere Bedeutung haben. In Indien gibt es insgesamt 300 Färbepflanzen, mit denen die unterschiedlichsten Farbtöne hergestellt werden können. Das Schrille und Bunte ist eben nicht nur Ausdruck der Lebensfreude, sondern hat einen konkreten spirituellen Hintergrund. Blau ist etwa die Farbe der Götter und hat damit etwas Heiliges. Gelb steht für die Erde, Rot soll Glück bringen und Weiß ist – ganz anders als bei uns – die Farbe der Trauer.

Wem ein indischer Einrichtungsstil gefällt, der sollte darauf achten, dieses Konzept konsequent zu verfolgen und wenigstens ein ganzes Zimmer im gleichen Look einzurichten. Werden nur wenige indische Schränke innerhalb eines kontrastierenden Konzeptes verwendet, dann entsteht ein unruhiger Eindruck und die Schränke oder Accessoires kommen gar nicht zur Geltung. Besonders wohnlich und einladend wirkt eine einheitliche Linie.

Dort, wo dieser exotische Einrichtungsstil verwirklicht wird, kann man jeden Raum eine Geschichte erzählen lassen. Dafür lassen sich ganz unkompliziert Tücher und Stoffe verwenden, mit denen Wände oder sogar die ganze Decke abgehangen werden können. Natürlich gehören opulente Vorhänge und Teppiche ebenfalls zu diesem Look. Durch sie kommen indische Schränke aus Holz, kleine geschnitzte Tische und kuschelige Sitzkissen besonders für zur Geltung. Es gibt wohl kaum einen individuelleren und lebendigeren Wohnstil. Verzierte Schränke, massives Holz, detailreiche Arbeiten und natürlich religiöse Symbole bringen das ferne Land direkt nach Hause.

Wände und Böden passend zum Indian Style

Im Land des Ganges sitzt die Bevölkerung nach alter Sitte im Schneidersitz auf dem Fußboden, um hier zu speisen und sich mit Freunden, der Familie und sogar Geschäftspartnern zu treffen. Demzufolge kommt dem Boden eine besondere Bedeutung zu. Nicht unbedingt authentisch indisch, aber auf jeden Fall sehr stimmig sind Böden aus Holz, welche die massiven Holzmöbel harmonisch ergänzen. Parkett oder Laminat in dunklen Farben sind eine Alternative, wenn kein Holzboden verlegt werden kann. Das Konzept kann allerdings auch mit hellen Granitfliesen verwirklicht werden. Unverzichtbar als Ergänzung sind schöne, bunte Teppiche, die zum Sitzen einladen.

Indische Teppiche
© Yakov / Fotolia.com

Bei den Wänden darf ruhig etwas tiefer in den Farbtopf gegriffen werden. Die Wände sind quasi eine Leinwand, auf der mit dem Holzmöbel gemalt wird. Hier sind besonders die Töne angesagt, welche das Land und seine Kultur widerspiegeln. Das sind zum Beispiel die Farben der indischen Gewürze wie Kurkuma, Curry und Kardamom, mit denen ein exotischer Charakter an den Wänden verwirklicht wird. Die tiefen Nuancen können mit Violett, Grün, Blau und einem satten Braun vervollkommnet werden, wobei Sonnengelb und Orange eingesetzt werden, um lichte Akzente zu setzen.

indischer Schrank Quirinus aus recyceltem Holz

Indische Schränke und ihr spezieller Charakter

In einem Zimmer, das authentisch wie ein Wohnraum in Indien aussieht, müssen zunächst einmal alle Möbel wie Schränke aussortiert werden, die diesem Look widersprechen. Allzu moderne Materialien wie Chrom, Stahl und Glas gehören hier nicht hinein und stören das Bild. Eine Couch kann im Nu zum Thema Indien passen, wenn sie mit Decken und Kissen in entsprechenden Farben dekoriert wird. Als Tisch kann ein kleiner, mit Schnitzereien verzierter Couchtisch oder ein Möbelstück aus naturbelassenem Holz dienen. Solche ein Tisch überzeugt durch seine organische Form und die dunkle Farbe. Ein Schrank mit kunstvollen Ornamenten wird in einem solchen Zimmer zu einem Hingucker, denn gerade das Thema verzierte Möbel wird beim Indian Style großgeschrieben. Hier kann es auch gerne etwas mehr sein, denn indische Schränke leben von einem gewissen Kitsch, solange Sie es nicht übertreiben.

Ansonsten wird der Indian Style am schönsten durch Möbelstücke zum Leben erweckt, die aus Massivholz gebaut wurden, eine dunkle Grundfarbe haben und durch verspielte Details glänzen. Organische Formen und Möbel im Vintage Look runden den Charakter ab. Auch ein Sideboard aus dunklem Holz ergänzt diesen Look perfekt.

Indische Möbel mit Wohnaccessoires ergänzen

Kunstvolle Deko-Elemente ergänzen Ihre indischen Schränke und verleihen der Räumlichkeit den letzten Schliff. Während die Holzmöbel gern massiv und wuchtig sein dürfen, wird durch die Accessoires häufig ein filigraner Charakter in den Raum gebracht, sodass sich der Kreis schließen kann. Kerzenhalter oder Windspiele mit glänzenden oder glitzernden Details, goldfarbene Schalen und Gegenstände sowie Figuren, die auf die typische Tierwelt Indiens verweisen, geben den letzten Schliff. So werden gern Elefanten als Dekoration eingesetzt, die dem indischen Gott Ganesha geweiht sind. Doch auch Tiger oder Schlangen sind als Dekoration gern gesehen.

Bunte Dekorationen
© satura_ / Fotolia.com

Ein echter Hingucker und auch aus spiritueller interessant ist natürlich eine Statue des Buddha. Diese gibt es in den verschiedensten Größen und Ausführungen. Der junge Buddha ist noch etwas schlanker und erscheint in einer jugendlicheren Gestalt. Er symbolisiert den Weisen, der sich erst auf den Weg gemacht hat, um seine Lektionen im Leben zu lernen. Der bekanntere, ältere Buddha hingegen, der mit seinem runden Bauch und seinem lachenden, entspannten Gesicht überall auf der Welt als Symbol zu finden ist., hat die Weisheit schon erlangt. Deswegen strahlt er inneren Frieden aus.

Exotisches Flair in den vier Wänden

Der indische Stil lässt sich leicht verwirklichen, sollte aber konsequent umgesetzt werden. Ein Zimmer im Bollywood Stil lebt durch typische indische Schränke und weitere stilechte Möbel aus Holz und natürlich wunderbare, lebendige Farben, die in der Wandgestaltung und in den Wohntextilien aus Seide und Samt umgesetzt werden. Wer wie in einem orientalischen Märchen wohnen möchte, setzt auf diesen Look! Ein solches exotisches Einrichtungskonzept sorgt für viele anerkennende Blicke.