Startseite | Epochen & Stile | Romantisch wohnen
© illustrissima - stock.adobe.com

Romantisch wohnen

« Willkommen im träumerischen Landhaus »

Romantisch zu wohnen ist für viele der Traum schlechthin. Es gibt vermutlich kein anderes Einrichtungs-Konzept, das für mehr Entspannung, Entschleunigung und Behaglichkeit sorgt. Der ganz besondere Charme betört Jung und Alt direkt nach dem Überschreiten der Türschwelle. Erfreulicherweise kann man seine eigenen vier Wände spielerisch leicht verzaubern – geeignet sind hierfür Landhausmöbel und schöne Dekorationsobjekte, mit denen es sich vortrefflich wohnen lässt. Wie Sie das Konzept genau umsetzen, erfahren Sie hier.

Romantik zeigt ganz verschieden

Wie bei beinahe allen Dingen des Daseins sind die Grenzen fließend: Was der eine als romantisch bezeichnet, ist für den anderen vielleicht sogar schon kitschig. Jeder hat seinen ganz persönlichen Wohnstil. Es gibt daher unterschiedliche Varianten, romantisch zu wohnen. Angefangen vom royalen Charme eines Märchenschlosses, bis hin zu einem Landhaus, welches verträumter und nostalgischer kaum sein könnte. Bei der Einrichtung sollte man deshalb auch gar keine strikten Anleitungen befolgen, sondern vielmehr darauf hören, welche ureigenen Bedürfnisse man selbst verspürt. Erlaubt ist, was gefällt. Dies bedeutet im Gegenzug jedoch nicht, dass man sich nicht von anderen Interieur-Designern inspirieren lassen könnte – im Gegenteil! Es ist sogar äußerst erhellend, von Zeit zu Zeit über den Tellerrand zu schauen, um zu erspähen, wie ein romantischer Einrichtungsstil von anderen umgesetzt wird.

Polstersofa Joly mit Armlehnen

Ausflug in die Geschichte der Romantik

Das Hauptaugenmerk dieses Beitrages liegt ganz klar auf der perfekten Einrichtung für den Landhausstil, auf der Farbgestaltung und der Wirkung von Vintage Möbeln sowie auf romantischen Accessoires. Dennoch wollen wir auch kurz auf den Begriff der Romantik zu sprechen kommen! Natürlich ist dieser vielschichtig. Heutzutage wird das Wort häufig verwendet, wenn wir von einem gefühlsbetonten, sehnsuchtsvollen und vielleicht sogar sentimentalen Zustand sprechen. Allerdings ist die Romantik gleichermaßen auch eine Kunst- Literatur und Musikepoche. Der Begriff leitet sich von „im Roman vorkommend“ ab, was darauf schließen lassen könnte, dass Romantik viel mit Idealvorstellungen zu tun hat. Die Ästhetik steht dabei oft im Vordergrund: Man denke hierbei an schöne Landschaften, stimmige Innen-Einrichtungen, Ruinen, oder auch an ein Techtelmechtel im Mondschein – der Phantasie sind keine Grenzen gesetzt. Die große Frage ist es jedoch, mit welchen Kniffen und Objekten man aus seinem eigenen Zuhause ein romantisches Lebens- und Liebesnest bauen kann. Zeit, dieser nachzugehen!

Ein romantisches Schlafzimmer mit antiken Möbeln
© Photographee.eu – stock.adobe.com

Farbwahl nicht vernachlässigen

Wer romantisch wohnen möchte, der tut gut daran, die Wirkung von Farben nicht außer Acht zu lassen. Diese haben nämlich durchaus einen großen Einfluss auf ein stimmiges Gesamtbild und vor allem auch auf die menschliche Psyche. Ganz generell kann man sagen, dass dunkle Farbtöne in diesem Fall nicht die richtige Wahl sind. Natürlich kann man einzelne Akzente setzen. Mit den Grundfarben weiß, sandfarben oder leichtem grau, vielleicht sogar mit einem zarten rosa, trifft man hingegen zweifellos eine gute Entscheidung. Diese wirken romantisch und untermauern das Interiour-Konzept, zudem tragen sie nicht zu dick auf und geben den nostalgischen Accessoires genügend Raum und stehlen ihnen nicht die Show. Die Farben können einerseits an den Wänden Anwendung finden. Andererseits ist es auch besonders schön und stimmig, antike Möbel durch das Lackieren oder farbliches Fassen in ein anderes Gewand zu hüllen. Möbel in weiß erfreuen sich nicht grundlos immer größerer Beliebtheit. Diese wirken edel und fügen sich perfekt in den Traum von einem Landhaus ein.

Truhen Bank Herzblatt schwarz aus massivem Weichholz

Tipps für Möbelstücke im Landhausstil

Es liegt auf der Hand, dass Holz das vorherrschende Material bei den Möbeln sein sollte. Ein moderner Look, beispielsweise durch die Verwendung von Plastik, zerstört das Gesamtbild und die Illusion, sich in einem Haus aus vergangenen Zeiten zu befinden. Um romantisch zu wohnen ist dieser Vintage Flair jedoch nahezu unabdingbar! Landhausmöbel und generell antike Möbel verströmen im Nu einen ganz besonderen Charme und tragen dazu bei, dass der Wohnstil zum Schwelgen einlädt. Besonders geeignet sind massive Holzmöbel, wie beispielsweise Gesindetische, Buffets, Landhaus Kommoden und Anrichten. Ein romantischer Wohnstil beschränkt sich jedoch nicht einzig und allein auf die vermeintlich großen Objekte. Die Auswahl der Stoffe, Accessoires und der Beleuchtung ist nicht weniger wichtig! Im Idealfall kombiniert man sogar beides miteinander. Hierfür bietet es sich an, das Innenleben eines romantischen Möbelstücks mit einer passenden Tapete zu veredeln.

Ladenschrank Vincenza weiß 180cm aus Massivholz

Romantischer Einrichtungsstil – wohnen mit Liebe zum Detail

Brokat, weiche Stoffe und bedruckte Textilien mit den richtigen Motiven gelten als ausgesprochen stimmungsvoll und charmant. Insbesondere florale Elemente sind prädestiniert dafür, in einem Landhaus zum Tragen zu kommen. Natürlich sollten auch echte Blumen nicht fehlen! Zumal, da man hierbei gleich zwei Fliegen mit einer Klappe schlagen kann: Eine dekorative Vase und Blumen, deren Duft und Ästhetik betören. Auch die Beleuchtung sollte man bei dem Landhausstil beachten. Auch hier gilt: glänzender Edelstahl oder derlei mehr gilt nicht unbedingt als romantisch. Kronleuchter hingegen schon! Diese erzeugen ein schönes Licht und sind sogar im ausgeschalteten Zustand eine Zierde. Apropos Licht: Wenn man romantisch wohnen möchte, dürfen natürlich auch Kerzenhalter nicht fehlen.

Hängelampe Quintett aus Glas und Kupfer

Für den Boden gibt es vermutlich nichts Schöneres, als sich für Holzdielen zu entscheiden. Tipp: In älteren Wohnungen und Häusern befindet sich zwar oftmals ein übergelagerter Teppich, darunter warten jedoch nicht selten Holzdielen, die nur darauf warten, wach geküsst bzw. frei gelegt zu werden. Andernfalls besteht natürlich auch die Möglichkeit, einen Laminat-Boden im rustikalen Echt-Holz-Look zu verlegen, je nach vorhandenem Budget.

Romantisch wohnen – Einstellungssache, keine Frage des Preises

Oftmals entscheiden sich Menschen eher unbewusst für einen bestimmten Wohnstil. Doch auch wenn dieser Prozess bewusst vonstattengeht, eines steht fest: Man kann bereits mit kleinen Mitteln eine große Wirkung erzielen. Eine romantische Gesinnung zeigt sich in der Geisteshaltung, nicht im Geldbeutel. Accessoires können beispielsweise auf Flohmärkten bereits mit sehr geringen Mitteln erworben werden. Im besten Fall rümpelt man seinen Dachboden aus und stößt dabei auf die ein oder andere Vase oder nostalgische Küchenwaage. Wer sich umsieht, der wird schnell feststellen, dass es beinahe grenzenlose Möglichkeiten gibt: antike Möbel, alte Handwerker-Gegenstände, gusseiserne Bügeleisen und noch vieles mehr. Diese muss man nur noch kunstvoll in Szene setzen, dann entsteht selbst in der Stadtwohnung die Illusion von einem Landhaus. In einem solchen Zuhause fühlt man sich binnen Sekunden pudelwohl und kann abschalten, ganz nach dem Motto: My home is my castle.