Startseite | Maßanfertigung & Restauration | Möbel streichen oder lieber naturell belassen?
© M.Dörr & M.Frommherz / Fotolia.com

Möbel streichen oder lieber naturell belassen?

Antike Möbel sind etwas Schönes. Sie drücken den Charme vergangener Tage aus, wirken dabei allerdings doch erstaunlich modern. Ob man die Holzmöbel lieber ihrem natürlichen Farbton überlässt oder lieber schlicht elegant streicht, bleibt dabei jedem selbst überlassen. Eins ist sicher: Bei der Pflege und Instandhaltung gibt es definitiv Unterschiede.

Holzmöbel streichen – ja oder nein?

Ob Sie Ihre Möbel streichen, lackieren oder lieber naturell belassen wollen, hängt von der Ausstrahlung ab, die Sie im Raum erzielen wollen. Den größten Anteil an Holzoberflächen hat wohl ein Blockhaus, bei dem Wände, Böden und auch die Möbel komplett aus dem natürlichen Material gefertigt sind. Solch eine Hütte ist für die Ferien in der Natur sehr gut geeignet, für eine Stadtwohnung eignet sich dieser Look eher nicht.

weichholz-vertiko-in-shabby-chic-grau-weiss

Schon eine Wandverkleidung in Holzfarbe wird von den meisten Menschen heute als altbacken empfunden. Auf der anderen Seite ist der Landhausstil ein aktueller Wohntrend, der durch einen hohen Anteil an Möbeln aus Massivholz, die häufig naturbelassen bleiben, seinen ursprünglichen Charme erhält. Das Stichwort hierbei ist: Kombinieren. Modernes Flair erschaffen, das durch klassisch angehauchte Möbelstücke ergänzt wird.

moebel-regenerator

Vor- und Nachteile naturbelassener Holzmöbel

Naturbelassene Holzmöbel wirken warm, klassisch und einladend. Das Material kann noch atmen, wirkt ausgleichend auf die Feuchtigkeit des Raumes und ist auch für Stauballergiker sehr gut geeignet. Die Poren des Holzes bleiben offen, das Holz fühlt sich lebendig an und hat oftmals noch seinen wunderbaren Duft.

Neben der schönen Ausstrahlung gibt es allerdings auch einige negative Aspekte unbehandelter Möbel – besonders die Strapazierfähigkeit betreffend.

Holzmöbel in diesem Zustand werden maximal mit einem Öl behandelt, das in die Poren eindringt und von innen eine Imprägnierung erzeugt. Man sollte jedoch vorsichtig sein, was Wasserflecken und andere Rückstände betrifft, denn sie lassen sich von einem natürlichen Holz nur schwer entfernen.

Es gilt: Je beanspruchter die Oberfläche, umso besser muss das Öl sein und umso gründlicher muss es aufgetragen werden.

Flecken müssen schnell entfernt werden, bevor sie in die Oberfläche einziehen können. Im schlimmsten Fall bleibt nur, das ganze Möbelstück abzuschleifen und neu zu ölen. Dann sieht es jedoch aus wie neu.

liming-wachs-pigmentwachs

Diese Art der Möbelpflege kann je nach Dicke des Holzes einige Male wiederholt werden.

Wie lassen sich naturbelassene Möbelstücke am schönsten kombinieren?

Naturell belassene Einrichtungsgegenstände sind stilecht das Highlight in einer Landhauseinrichtung und harmonieren wunderbar mit natürlichen Materialien in einer urigen Umgebung. Neben der natürlichen Maserung des Holzes sind allerdings auch oft lackierte Möbel anzutreffen. Klarlack schützt und belässt die Farbe und die Muster des Holzes ihrem natürlichen Farbton.

tisch-landhaus-natur-geoelt-sylt

Weißer oder schwarzer Lack ist ebenfalls oft in den Landhäusern anzutreffen. Das Holzmöbel streichen geht schnell, kann jedoch nur bedingt rückgängig gemacht werden. Hier gibt es zwei Varianten: Möbelfarbe aus Kreide oder ein richtiger Möbellack. Beide erzielen ganz unterschiedliche Ergebnisse.

Möbelstücke im Shabby Look

Wer sich im Shabby Stil einrichten will, kommt an Möbelfarbe in Weiß oder Pastelltönen nicht vorbei. Häufig kommt zum Streichen eine Kreidefarbe zum Einsatz. Das Besondere: Wer seine Einrichtungsgegenstände mit einer solchen Holzfarbe streichen will, der muss nicht darauf achten, dass alles gleichmäßig bedeckt ist und von den verwendeten Hölzern nichts mehr durchscheint. Ganz im Gegenteil wird absichtlich nachlässig arbeitet, um den schäbigen Look erzielen zu können. der so begehrt ist. Die speziellen Farben sorgen dafür, dass die Möbelpflege problemlos erfolgen kann.

apotheker-kommode-shabby-chic-aus-massivem-weichholz

Der Shabby Chic lässt sich hervorragend mit dem Landhausstil und einer urigen, individuellen Einrichtung kombinieren. Er sieht jedoch auch zum Industrial Style gut aus. Selbst in einer modernen Umgebung kann ein Hingucker im schäbigen Look eine tolle Wirkung erzielen. Ganz anders sieht es jedoch aus, wenn ein Möbellack zum Einsatz kommt.

Lackierte Holzmöbel und ihre Ausstrahlung

Das Lackieren von Möbeln ist eine der bekanntesten Methoden der Verarbeitung und wird schon lange praktiziert. Es hat viele Vorteile, zum Beispiel was die Möbelpflege betrifft. Da das Holz mit einer schützenden Schicht versehen wurde, kann es auch nicht aufquellen, verschmutzen oder Ähnliches. Allerdings kann das Holz nicht mehr „atmen“, also für einen Feuchtigkeitsausgleich sorgen. Dafür kann man Hölzern mit einem Lack jedes beliebige Aussehen verleihen: Helle Möbel werden dunkel, und umgekehrt. Das Abwischen mit einem feuchten Lappen ist kein Problem, was das Putzen sehr einfach macht.

beistell-kommode-kirschholz-massiv-schellack-poliert

Eine der schönsten Oberflächen erzielt man mit Schellack, was jedoch aus der Mode gekommen ist. Dieser Lack wurde gern auf Möbeln aus Kirsche angewendet, betonte die Farbe und ließ sie im schönsten Glanz erstrahlen. Naturell belassene und lackierte Möbelstücke lassen sich nicht schön kombinieren. Das erzeugt einen optischen Stilbruch, der eine Einrichtung der Beliebigkeit überlässt. Planen Sie also gründlich, ob Sie Ihre Möbel streichen oder lackieren wollen und welche Holzfarbe dabei zum Einsatz kommen soll.

Wer sich für das Lackieren und gegen das Streichen entscheidet, hat Holzmöbel, die allen Strapazen standhalten und leicht gepflegt werden können.

Dafür geht der besondere Charme des Holzes verloren, der dieses lebendige Material so einzigartig macht. Aus diesem Grund hat sich der Landhauslook in den letzten jähren so rasant verbreitet, weil er die Natürlichkeit in die Häuser zurückbringt. Falls Sie sich entscheiden, die Möbelstücke zu streichen, wäre es sehr ratsam, ebenfalls einen klaren Lack als Schutzschicht aufzutragen.