Startseite | Epochen & Stile | Loft einrichten
© Christian Hillebrand / Fotolia.com

Loft einrichten

« Aus industrieller Funktionalität wird wohnlicher Komfort »

Wer ein Loft betritt, ist erst einmal beeindruckt: Die Größe des Wohnraumes, der neben einer ausgedehnten Grundfläche meist über große Fensterfronten und hohe Decken verfügt, ist spektakulär. Im Grunde besteht eine Loft-Wohnung aus einem einzigen Raum, der einer ehemaligen Fabriketage abgetrotzt wurde oder aus einem alten Lagerraum entstand. Das Wort selbst kommt aus dem Englischen und bedeutet Dachboden bzw. Speicher.

Doch bei aller Faszination kommen schnell erste Zweifel auf: Könnte ich so leben, ohne Wände und ohne Rückzugsmöglichkeiten? Und wie würde ich so ein Loft einrichten?

Für wen ist der Industrie Style geeignet?

Für eine mehrköpfige Familie ist ein Loft sicherlich nicht die richtige Wahl. Singles oder Pärchen hingegen können im urbanen Industriestil ihr Glück finden und sich dementssprechend nach Wohnraum umsehen und diesen einrichten. Besonders geeignet ist diese Wohnform für Individualisten – die ersten Bewohner von Lofts waren Künstler, deren kreativer Geist sich auf der Tabula rasa einer unausgebauten Etage herrlich austoben konnte.

Viel Raum für Kreativität
© arsdigital / Fotolia.com

Heute gilt das Leben dort als super modern, avantgardistisch und schick. Seine Beliebtheit wächst, doch es gibt nicht genügend industrielle Räume, um diesen Anspruch zu befriedigen. Doch keine Sorge, auch eine „normale“ Wohnung kann loftartig ausgebaut werden und damit zu einem individuellen Wohntraum mit Industrie Chic werden. Durch das Wohnen auf einer Etage ist das Leben nicht nur für die jüngere Generation komfortabel! Man sollte jedoch nicht allzu empfindlich gegenüber Kälte sein, denn einen so großen Raum komplett durchzuheizen, kann eine Menge Energie verbrauchen.

Wie alles begann… und wie es weiter gehen wird

Die ersten Lofts wurden in der ersten Hälfte des 20. Jahrhunderts in New York zu großzügigen Wohn- und Arbeitsoasen umfunktioniert. Zu dieser Zeit strömten immer mehr Künstler in die kreative Hauptstadt und um sie zu beherbergen, wurden alte Industriebauten zu Wohnraum umfunktioniert. Es wären wahrscheinlich nur wenige der anderen New Yorker auf die Idee gekommen, in einer alten Fabrik zu wohnen! Doch für die Maler, Theaterspieler und Bildhauer waren diese großen und anspruchslosen Räume ideal, um Leben und Arbeiten geschickt miteinander verbinden zu können.

Industrieller Flair mit großen Fenstern
© Christian Hillebrand / Fotolia.com

Licht gab es durch die riesigen Fenster ausreichend, ebenso Raum und Höhe. Dass die Wände nicht mit einer hübschen Blümchentapete, sondern mit rauem Putz oder baren Mauersteinen verkleidet waren, störte die kreativen Köpfe wenig – im Gegenteil war dies die perfekte Kulisse für ungebremste Schaffenskraft. Improvisation und die Konzentration auf das Nötigste prägten den Loft Style besonders in den Anfängen. Im Vergleich sind Loft Wohnungen heute gesellschaftsfähig geworden. Der Industrial Style begeistert nach wie vor die kreativen und individuellen Köpfe, doch er ist heute mehr Luxus als Notlösung und wesentlich komfortabler.

Der Industriestil und seine Wirkung auf den Menschen

Im Vergleich zu den eher verwinkelten, mit Schrank im Industrial Sixties Designsichtbarem Holz ausgestatteten Räumen eines klassischen Landhaus- oder Cottage Stils bedient der industrielle Einrichtungsstil einen ganz anderen Geschmack beim Einrichten und Wohnen: Er symbolisiert das klare Bekenntnis zum urbanen Leben und dessen Ursprüngen in der industriellen Revolution. Ohne all den Stahl, die dampfenden Maschinen und die – zugegeben – entfremdete Arbeit wäre der Mensch nicht dort, wo er sich heute befindet: In einem modernen, in die Zukunft ausgerichteten Leben, in dem die Technik und nicht mehr die Natur als Problemlöserin angerufen wird.

Während die Haptik von Holz einladend und beruhigend wirkt, erzeugen die klaren Linien und glatten, höchstens porösen Materialien des Industrial Style Wachheit und Motivation. Insofern entspricht ihre Ausstrahlung dem modernen Stadtmenschen, der immer beschäftigt und immer in Bewegung ist. Gerade in Zeiten beengter Wohnungen in dicht besiedelten Räumen ist die Weite eines lichtdurchfluteten Lofts ein besonderer Luxus, den sich nicht jeder leisten kann.

Urbanes Flair in großen Räumen

Weichholz Brotschrank antikZunächst einmal ist festzuhalten, dass sich ein Loft auch ohne eine alte Fabrik verwirklichen lässt. Am wirksamsten ist es, wenn man hierzu einige Zwischenwände aus der Wohnung entfernt, um einen großen Raum zu schaffen. Alternativ greift man auf eine bereits fertige große Einraum-Wohnung zurück, bei der man im besten Fall noch architektonische Wünsche einbringen kann.

Doch eigentlich lässt sich jede offen gestaltete Wohnung mit etwas Loftflair versehen, wenn man die prägenden Elemente wie Sichtbeton, offen verlegte Leitungen und unverputztes Mauerwerk einbringt und beim Einrichten auf industriell gestylte und Vintage Möbel zurückgreift.

Die Wände dürfen rau und unverputzt sein und bilden im Idealfall einen lebendigen Kontrast zur Bodenfläche: Es sollte also nur eines von beiden dunkel gestaltet sein, da sonst zu viel Licht geschluckt würde, oder eines von beiden hell sein, da der Raum sonst zu steril wirken würde. Ein verwaschenes Weiß, ein helles Grau oder Granit sind die authentischen Farben für Boden und Decke im Style eines Lofts – ein Holzparkett ist natürlich auch möglich und erzeugt ein wohnlicheres, weniger industrielles Flair.

Ein Loft einrichten heute

Beim Einrichten werden wir eher minimalistische Loft Möbel anstelle verspielter und romantischer Möbelstücke in Szene setzen. Der Industrial Style ist rau und greift Vintage Elemente auf. Die einzelnen Wohnbereiche lassen sich optisch durch gestalterische Mittel voneinander trennen, wenn auf Zwischenwände konsequent verzichtet wird. Dies kann durch unterschiedliche Teppiche oder Farben verwirklicht werden.

Salon Tisch Tobea Metall

Die hohen Decken sind die perfekte Kulisse für mondäne Leuchtobjekte oder Kronleuchter. Nutzen Sie beim Loft einrichten die Gelegenheit, große Möbel zu verwenden. Ein massiver Holztisch aus Teak oder Eiche passt perfekt in einen großzügigen Essbereich und wird zum Treffpunkt von Freunden und Familie oder dient als Arbeitstisch im Atelier eines kreativem Kopfes: Stühle im Industriestil sind wahre Eyecatcher und viel bequemer, als es auf den ersten Blick scheinen mag. Besonders der Kontrast zwischen Leder und Metall bei Stühlen hat einen besonderen Reiz, der perfekt zu einer authentischen Ausstrahlung passt.

Stuhl im Industrie-Look Vintage VollmetallNatürlich kann man beim Einrichten auch improvisieren und den Couchtisch aus Paletten selbst bauen. Dazu passen perfekt graue Sitzmöbel, die an die matte Ausstrahlung von Beton erinnern.

Der Stil der Möbel darf ruhig an die 60er Jahre angelehnt sein und eine authentische Vintage Wirkung liefern, wie es bei einem Schreibtisch im Industrie Stil und dem passenden Aktenschrank der Fall ist.

Wer zum Loft Möbel einen Stilbruch inszenieren will, arrangiert plüschige Teppiche und setzt kleine Farbtupfer. Was bei diesem Einrichtungsstil ebenfalls nicht fehlen darf sind Glaselemente und große Pflanzen, die den nötigen Hauch Lebendigkeit mit sich bringen.

Warum sind Lofts so faszinierend?

Jeder Mensch ist doch im Grunde seines Herzens ein Künstler und strebt danach, sich selbst zu verwirklichen und seiner Kreativität freien Lauf zu lassen. Beim Loft einrichten, ist das möglich, denn hier findet sich ein großer Raum, der nahezu alle Möglichkeiten in sich verborgen hält. Sie müssen nur entdeckt werden. Zudem ist das Leben in einem weiten Raum anregend und modern.