Startseite | Stilmöbel für Haus & Garten | Laternen für draußen
© Photographee.eu / Fotolia.com

Laternen für draußen

« Für entspannte Atmosphäre im herbstlichen Garten sorgen »

Mit Laternen für draußen verleihen Sie Ihrem herbstlichen Garten das passende Flair, um sich sanft vom Sommer verabschieden zu können. Mit der passenden Gartenbeleuchtung, einer Feuerstelle und einem kuscheligen Bereich zum Sitzen mit Gartenbank und Gartentisch können Sie die farbenfrohe Jahreszeit am besten genießen. Wir geben Tipps für den Herbst: Machen Sie es sich gemütlich!

Der Herbst ist da – aber bleiben Sie doch einfach draußen!

Wir haben den Sommer in vollen Zügen genossen. Grillen und Planschen im Pool, zusammen feiern in endlos scheinenden Nächten, die ersehnte abendliche Abkühlung nach den heißen Temperaturen eines unglaublichen Sommers. Nun zieht sich der Himmel für uns zusammen. Wir haben kaum das Abendbrot gegessen, schon wird es dunkel. Die Sehnsucht nach dem Garten beginnt zu wachsen, und ein kleiner Schatten legt sich auf unser Gemüt.

laterne-kapsel-white-wash-bambus

Unsere Idee: Bleiben Sie doch einfach draußen und genießen Sie jeden Moment in Ihrem Außenbereich! Alles, was Sie dafür brauchen, sind ein warmer Pulli und eine kuschelige Decke, eine kleine Änderung Ihrer Gedanken und ein paar schöne Laternen und Gartenaccessoires, mit denen Sie den Herbst verzaubern können.

Eine so schöne Idee sind handgefertigte Laternen für draußen, die aus edlem Rattan gemacht werden und gleichzeitig stabil und filigran wirken. Auf dem Gartentisch positioniert oder in einen Baum oder Strauch gehängt spenden sie ein unaufdringliches Licht und begeistern durch ihre authentische Ausstrahlung.

Diese Laternen sind in verschiedene Farben und Ausführungen erhältlich. Wir finden, sie können alle miteinander gemischt werden und so als Spiegel der herbstlichen Farbvielfalt dienen.

Erntezeit – Dankeszeit

Ist das nicht eine der schönsten Jahreszeiten? Während Pflanzen und Tiere unter der glühenden Sommersonne ächzten, bringt der Herbst angenehm kühle Temperaturen, kräftige Winde und die reiche Ernte fleißiger Hände. Nicht nur auf den Feldern, auch in unseren Leben haben wir gesät, gehegt und aufgezogen und nutzen nun die Zeit, um Rückschau zu halten. Noch ist die Gelegenheit da, das Ruder herumzureißen und bestimmte Bereiche unseres Lebens nach Wunsch zu gestalten. Und auch ein herbstlicher Garten hält noch einige Aufgaben für uns bereit, wie Spätblüher zu pflanzen und die Zwiebeln für den Frühling in die Erde zu bringen.

In erster Linie ziehen wir jedoch Resümee und sind dankbar: für eine gute Ernte und für die Lektionen des Lebens, die wir lernen durften. Wie immer ist unser Außenbereich, unser „grünes Wohnzimmer“, der schönste Ort, um zur Ruhe zu kommen und mit der Natur in Kontakt zu sein. Wie wird es draußen für uns richtig schön?

Erntezeit
© DoraZett / Fotolia.com

Ein gemütlicher, herbstlicher Garten: so soll er sein

Sie brauchen einen windgeschützten Sitzplatz, damit sie sich einkuscheln können. Vielleicht haben Sie eine schöne Veranda oder Terrasse, auf die Sie Ihre Gartenbank, Ihre Gartenliege und einen Tisch stellen können. Auch eine kleine Feuerschale oder ein Feuerkorb findet hier seinen Platz und spendet angenehme Wärme und schönes Licht. Verlegen Sie das Abendbrot einfach in den Garten und speisen Sie mit Freunden und der Familie, während Sie den letzten Kürbissen und Zucchini beim Wachsen zusehen und die leuchtenden Farben ihrer Herbstblumen und der sich färbenden Blätter genießen.

laterne-kapsel-naturel-brown-bambus

Sie können sich natürlich auch eine kuschelige Ecke etwas abseits vom Haus einrichten, die Sie mit einer natürlichen Bepflanzung etwa aus Bambus oder einem selbst gesteckten Weidenzaun vor dem Wind schützen können. Hier lässt sich wunderbar ein schöner Sonntagnachmittag mit einer Decke, einem heißen Tee und einem Buch genießen.

laterne-zylinder-sarang-brown-rattan

Den Weg zu diesem „geheimen“ Plätzchen, der sich auch direkt am Teich befinden kann und so noch mehr an Charme gewinnt, können Sie mit Gartenlaternen säumen, damit Sie auch im Dunklen den Weg zurück zum Haus finden. Pflanzen Sie hier immergrüne Stauden und Gehölze und sorgen Sie so dafür, dass an Ihrem zauberhaften Platz immer das Leben blüht.

Die schönsten Gartenaccessoires für den Herbst

Absolut unverzichtbar für den Garten im Herbst sind natürlich Dekorationen aus Kürbissen, Gestecke mit Herbstblumen und handgemachte Pilze aus Holz. Sie passen besonders gut zu den Gartenlaternen aus Teak oder zu diesem urigen Vogelhäuschen, das Sie für den Winter aufhängen können, damit manche gefiederte oder fellige Freunde darin Schutz finden und die ersten Brüter des Jahres gleich einen schönen Nistplatz haben:

vogelhaus-haengend

Die wichtigste Deko im Herbst ist allerdings die Gartenbeleuchtung, denn sie gleicht die fehlende Sonne aus und verleiht dem Außenbereich ein gemütliches Ambiente. Machen Sie alle Gartenlaternen an, wann immer Sie draußen sind, und genießen Sie das schöne Flair.

Bei den Gartenlaternen können Sie ruhig mischen und einerseits Laternen für draußen einsetzen, die mit echten Kerzen funktionieren und ein besonders schönes, warmes Licht spenden, als auch Gartenlaternen aufhängen, die mit elektrischem Licht betrieben werden. Solche Exemplare gibt es natürlich mit Akkus oder Batterien, sodass Sie sich wegen der Stromversorgung keine Sorgen machen müssen. Laternen für draußen können aus Holz, Rattan, Eisen aber auch aus buntem Glas sein. Natürlich können Sie solche Laternen und Windlichter auch selbst machen.

Herbstdekoration mit Laterne, Aepfel im Weidenkorb, Herbstblumen und Hagebutten
© Sabine Schönfeld / Fotolia.com

Windlichter und Laternen für draußen selbst machen

Windlichter und Gartenlaternen sind eine wunderschöne Deko im Herbst und sind schnell gemacht. Nehmen Sie ein paar alte Marmeladegläser, die Sie gut spülen und dann mit Brokat, Gold oder Glitzer verzieren. Wickeln Sie stabilen Draht um den oberen Bereich der Gläser, setzen Sie Teelichter hinein und hängen Sie die kleinen Laternen in einen Baum oder an spezielle Halter aus Eisen, die Sie in die Erde stecken. Besonders schön sehen diese Lichter aus, wenn sie mit weißen Kerzen bestückt werden.

windlicht-tropfen

Duftkerzen bringen einen zusätzlichen Reiz und verschönern das Ambiente. Deren Wirkung können Sie mit Räucherstäbchen verstärken. Sie können auch Glasschalen mit Wasser füllen und Teelichter darin schwimmen lassen. Eine ausgehöhlte Orange wird zu einem duftenden Teelichthalter und hält den Sommer noch etwas fest. Genießen Sie den Garten im Herbst und streicheln Sie Ihre Seele mit schönem Licht. Sie haben es sich verdient.